Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

58639-01 - Forschungsseminar: Mobilität und Migration im Altertum: Theorien – Befunde - Interpretationen 3 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Claudia Gerling (claudia.gerling@unibas.ch)
Ilaria Gullo (ilaria.gullo@unibas.ch)
Elena Isayev (elena.isayev@unibas.ch)
Ana Zora Maspoli (ana.maspoli@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Im Zentrum der Veranstaltung steht der Themenblock «Mobilität und Migration im Altertum: Theorien – Befunde – Interpretationen».
Die Lehrveranstaltung setzt sich aus zwei Workshops zusammen, die von extern eingeladenen SpezialistInnen gehalten werden.
Die Teilnahme an der Tagung «Wohin des Weges? Mobilität und Migration im Altertum wird vorausgesetzt.
Lernziele Die Doktorierenden werden sich im Rahmen zweier Workshops interdisziplinär mit den zentralen Themen Mobilität und Migration auseinandersetzen. Dabei soll zum einen ein theoretisch-methodischer und zum anderen ein naturwissenschaftlicher Zugang zu den Themen geschaffen werden. Ziel der Workshops ist es, dass die TeilnehmerInnen das Potential (und die Grenzen) dieser Herangehensweisen kennen lernen. Im Rahmen der Workshops können gerne spezifische, für die eigenen Arbeiten relevante Fragestellungen/Anwendungsmöglichkeiten mit den WorkshopleiterInnen und den anderen TeilnehmerInnen diskutiert werden.
Literatur R. Rollinger – H. Stadler (Hrsg.), 7 Millionen Jahre Migrationsgeschichte.
Annäherungen zwischen Archäologie, Geschichte und Philologie, Akten der
internationalen Tagung „Ötzi und die Migration: ein zentrales Phänomen der
Menschheitsgeschichte, Innsbruck 8. Oktober 2016 (Innsbruck 2019)
H. Meller – F. Daim – J. Krause – R. Risch, Migration und Integration von der
Urgeschichte bis zum Mittelalter, 9. Mitteldeutscher Archäologentag, Halle (Saale)
20.–22. Oktober 2016, Tagungen des Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale)
17 (Halle 2017)
P. van Dommelen, Moving On. Archaeological Perspectives on Mobility and Migration,
WorldA 46:3, 477–483
Bemerkungen Workshop 1:
«Place as intersection of mobilities. Using movement, not site, as starting point of analysis»
29. und 30. Oktober 2020
Geleitet von Prof. Dr. Elena Isayev
Kurssprache: Englisch

Workshop 2:
«Always on the move. Naturwissenschaftliche Methoden zur Identifikation von Mobilität und Migration»
20. und 21. November 2020
Geleitet von Dr. Claudia Gerling
Kursprache: Deutsch

 

Teilnahmebedingungen Die beiden Workshops richten sich vornehmlich an Doktorierende und MA-Studierende der Altertumswissenschaften, inkl. des IPNA. Andere Fachrichtungen sind im Fall von nicht vergebenen Plätzen willkommen.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 20. beschränkt! Die Zulassung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen per Email an Dozentin (ana.maspoli-at-unibas.ch)
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall Block
Datum 29.10.2020 – 21.11.2020
Zeit Siehe Detailangaben
Datum Zeit Raum
Donnerstag 29.10.2020 09.15-17.00 Uhr Kollegienhaus, Mehrzweckraum 035
Freitag 30.10.2020 09.15-17.00 Uhr Kollegienhaus, Mehrzweckraum 035
Freitag 20.11.2020 09.15-17.00 Uhr Kollegienhaus, Mehrzweckraum 035
Samstag 21.11.2020 09.15-17.00 Uhr Kollegienhaus, Mehrzweckraum 035
Module Doktorat Ägyptologie: Empfehlungen (Promotionsfach Ägyptologie)
Doktorat Alte Geschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Alte Geschichte)
Doktorat Gräzistik: Empfehlungen (Promotionsfach Gräzistik)
Doktorat Klassische Archäologie: Empfehlungen (Promotionsfach Klassische Archäologie)
Doktorat Latinistik: Empfehlungen (Promotionsfach Latinistik)
Doktorat Ur- und Frühgeschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Altertumswissenschaften

Zurück