Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

58723-01 - Seminar: Doing Gender. Oder: die Wichtigkeit der Verben in der Konzeptualisierung von Geschlecht 3 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Marion Schulze (marion.schulze@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt "Doing gender" — ein Ausdruck, der zum ersten Mal von West und Zimmerman 1987 verschriftlicht wurde — ist unbestritten noch heute einer der am häufigsten angewandten Ansätze in den Gender Studies. In diesem Ansatz sind Interaktionen ausschlaggebend in der Herstellung von Geschlecht und einer gesamtgesellschaftlichen Geschlechterordnung. Doing gender begründet aber vor allem eine paradigmatische Wende in den Gender Studies, da von nun an Verben —und damit ein immer wieder in Handlungen Hergestelltes— im Mittelpunkt der Konzeptualisierung von Geschlecht stehen.

In einem ersten Teil diskutieren wir in diesem Seminar die Grundlagentexte dieses Ansatzes, um in einem zweiten Teil der Frage nachzugehen, was es genau bedeutet, primär Verben in der Beschreibung und Analyse von Geschlecht einzusetzen. In einem dritten Teil und abschliessend werden analytische Öffnungen des doing gender Ansatzes diskutiert, in dem (1) seine Negierungen ("undoing gender" und "not doing gender") und auch (2) die mögliche Verlagerung von Verben auf Präpositionen in der Analyse von Geschlecht erörtert werden.
Lernziele Die Studierenden lernen einen wichtigen Strang der aktuellen Geschlechtertheorie kennen. Sie erarbeiten sich dessen Grundlagentexte und auch mögliche konzeptuelle Erweiterungen.
Literatur Diese wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

 

Teilnahmebedingungen Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Seminar ist die erfolgreiche Belegung der Vorlesung "Einführung in die Geschlechtertheorie(n)"-- Teil I und Teil II
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 15.09.2020 – 15.12.2020
Zeit Dienstag, 14.15-16.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Dienstag 15.09.2020 14.15-16.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 22.09.2020 14.15-16.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 29.09.2020 14.15-16.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 06.10.2020 14.15-16.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 13.10.2020 14.15-16.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 20.10.2020 14.15-16.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 27.10.2020 14.15-16.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 03.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 10.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 17.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 24.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 01.12.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 08.12.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 15.12.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Modul: Einführung in Theorien der Geschlechterforschung (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung)
Modul: Theorien der Geschlechterforschung (Master Studienfach Geschlechterforschung)
Modul: Theorien der Kulturanthropologie (Bachelor Studienfach Kulturanthropologie)
Modul: Theorien und Methodologien der Kulturanthropologie (Master Studienfach Kulturanthropologie)
Vertiefungsmodul (Transfakultäre Querschnittsprogramme im freien Kreditpunkte-Bereich)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Für das Seminar (3 KP):
- aktive Beteiligung in den Seminarsitzungen
- Lektüre aller im Seminar bearbeiteten Texte
- Schreiben eines Essay

Für die Forschungsarbeit (5 KP)
-schriftliche Arbeit im Umfang von 20-25 Seiten zum Thema des Seminars
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Gender Studies

Zurück