Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

58863-01 - Seminar: Adorno und Heidegger 3 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Conrad Mattli (conrad.mattli@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Seminar steht im Zeichen einer systematischen Konfrontation von Adorno und Heidegger. Zeitlebens scheint sich Adorno dem Vorhaben Walter Benjamins verpflichtet gefühlt zu haben, „den Heidegger zu zertrümmern“. In der Tat führen viele der zentralen philosophischen Motive Adornos eine Kritik an Heidegger durch. So hat Adorno neben der Streitschrift »Jargon der Eigentlichkeit« ganze Vorlesungen sowie Teile seines Hauptwerks »Negative Dialektik« eigens einer Diskussion Heideggers, will heissen: seiner ‚Zertrümmerung‘ gewidmet. Dabei wird jeweils deutlich, wie Adorno die fatalen politischen Implikationen der Seinsphilosophie an Sachprobleme zu binden sucht. Heidegger scheint auf der anderen Seite kaum Notiz von der kritischen Theorie Adornos genommen zu haben. Zum offenen Gespräch ist es nie gekommen. Diese asymmetrische Konstellation und „Kommunikationsverweigerung“ (H. Mörchen) sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die beiden Ansätze – bei aller Verschiedenheit – in einem gemeinsamen Problemhorizont thematisiert werden können.
Ziel des Seminars ist es deshalb, anhand ausgewählter Texte hinter die polemische Frontstellung zu blicken und die philosophisch-sachliche Differenz zwischen negativer Dialektik und Fundamentalontologie zu begreifen. Zur Diskussion stehen Problemkomplexe wie die Kritik der transzendentalen Subjektivität; das Verhältnis zum Objekt (Kritik der Verdinglichung); die ontologische Differenz (Sein und Seiendes); Grundspannungen der Ästhetik (Hölderlin); das Verhältnis von Denken und Praxis; Naturgeschichte und Geschichtlichkeit; die daraus resultierenden Modernitätskonzeptionen sowie die Stellung der Philosophie zum Nationalsozialismus.

Das Seminar eignet sich zur Einführung in die Philosophie Adornos und Heideggers. Aufgrund der Komplexität der Texte sollten Teilnehmende aber mit einigen Grundproblemen der theoretischen Philosophie vertraut sein und sich ggf. durch entsprechende Lektüre vorbereiten (siehe Literaturhinweise).
Literatur Texte werden im Laufe des Semesters auf ADAM zur Verfügung gestellt.

Zur vorbereitenden und weiterführenden Lektüre seien empfohlen:

Macdonald, I. and Ziarek, K. (eds.), 2008, Adorno and Heidegger: Philosophical Questions, Stanford: Stanford University Press.

Thomä, Dieter (2006): »Verhältnis zur Ontologie. Adornos Denken des Unbegrifflichen«. In: Honneth, Axel/Menke, Christoph (Hrsg.), 2006, Theodor W. Adorno. Negative Dialektik. Berlin: De Gruyter Akademie Verlag, 29–48 & passim.

Trawny, Peter (2016): Martin Heidegger. Eine kritische Einführung. Frankfurt a. M.: Rote Reihe Klostermann.

Wesche, Thilo (2011): »Dialektik oder Ontologie: Heidegger«. In: Klein, Richard/Kreuzer, Johann/Müller-Doohm, Stefan (Hrsg.), 2011, Adorno-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart: Metzler, 364–372 & passim.

 

Teilnahmebedingungen Nur für Studierende, die den Grundkurs Theoretische Philosophie oder vergleichbare Kenntnisse in der Theoretischen Philosophie vorweisen können.
Beschränkung Teilnehmerzahl: 24
Bei Überschreitung der unter den derzeitigen Bedingungen zugelassenen Plätze erfolgt die Teilnahmeauswahl nach Kriterien der Lehrenden.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 14.09.2020 – 14.12.2020
Zeit Montag, 10.15-12.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Montag 14.09.2020 10.15-12.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Montag 21.09.2020 10.15-12.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Montag 28.09.2020 10.15-12.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Montag 05.10.2020 10.15-12.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Montag 12.10.2020 10.15-12.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Montag 19.10.2020 10.15-12.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Montag 26.10.2020 10.15-12.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Montag 02.11.2020 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 09.11.2020 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 16.11.2020 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 23.11.2020 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 30.11.2020 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 07.12.2020 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 14.12.2020 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Modul: Probleme der Theoretischen Philosophie (Bachelor Studienfach Philosophie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Philosophie

Zurück