Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

59807-01 - Seminar: Schreiben ohne Regeln? Grammatik und Orthografie im Internet 3 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Karina Frick (karina.frick@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das digitale Schreiben in den neuen Medien ist mit vielen Vorurteilen behaftet und es werden diesbezüglich immer wieder sprachbezogene Befürchtungen geäussert: Vom Sprachverfall ist ebenso die Rede wie von fehlenden Rechtschreibfähigkeiten und mangelnden Sprachkompetenzen. Das Internet – und die in ihm genutzten Kommunikationsplattformen – werden als normfreie Räume dargestellt, wobei die darin entwickelten Schreibgewohnheiten unweigerlich auch andere Schreibkontexte negativ beeinflussen.
Das Seminar befasst sich ausgehend von diesen Befürchtungen mit der Frage, welche Rolle Grammatik und Orthografie bei der schriftlichen Kommunikation im Internet tatsächlich (noch?) spielen: Ist das digitale Schreiben wirklich regellos oder gibt es möglicherweise grammatische oder orthografische Grundkonstanten, die auch in diesen als normfrei wahrgenommenen (Schreib-)Kontexten eingehalten werden? Zur Beantwortung dieser Fragen erarbeiten wir uns im ersten Teil des Seminars zunächst Grundlagenwissen zu verschiedenen grammatiktheoretischen Modellen und orthographischen Regelwerken einerseits und zu medienlinguistischen Grundbegriffen und Methoden andererseits. Der zweite Teil des Seminars widmet sich dem Abgleich dieses theoretischen Fundaments mit empirischen Daten aus unterschiedlichen Quellen schriftlicher Kommunikation im Internet.
Lernziele Die Studierenden vertiefen ihr theoretisches Wissen über grammatische und orthographische Norm und Varianz. Sie sind dazu in der Lage, eigene Analysen digitaler Schriftlichkeit im Internet anhand von empirischen Daten durchzuführen und diese entsprechend zu kontextualisieren.
Literatur Brommer, Sarah (2007): ›Ein unglaubliches Schriftbild, von Rechtschreibung oder Interpunktion ganz zu schweigen‹ – Die Schreibkompetenz der Jugendlichen im öffentlichen Diskurs. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 35/3, 315–345.
Dürscheid, Christa/Frick, Karina (2016): Schreiben digital. Wie das Internet unsere Alltagskommunikation verändert (Einsichten 3). Stuttgart: Kröner.
Dürscheid, Christa/Stark, Elisabeth (2013): Anything goes? SMS, phonographisches Schreiben und Morphemkonstanz. In: Neef, Martin/Scherer, Carmen (Hrsg.): Die Schnittstelle von Mor¬phologie und geschriebener Sprache (= Linguistische Arbeiten 551). Berlin, Boston: de Gruyter, 189-209.
Dürscheid, Christa/Wagner, Franc/Brommer, Sarah (2010): Wie Jugendliche schreiben. Schreib¬kompetenz und neue Medien (= Linguistik - Impulse und Tendenzen 41). Berlin: de Gruyter.
Schlobinski, Peter. 2012. «Netzgezwitscher. ‹Fetzensprache› oder optimierte Sprachform?» Der Deutschunterricht 6/2012: 34–41. 
Schneider, Hansjakob. 2015. «Schreiben im Internet. Forschungsmethodische Perspektiven». In Medienvielfalt in der Deutschdidaktik, herausgegeben von Julia Knopf, 66–75. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 
Bemerkungen Tools: Wir arbeiten mit Zoom (synchron) und Adam (asynchron).
Termine: Das Seminar findet mehrheitlich in Online-Präsenz (synchron, via Zoom) statt. Es wird auch asynchrone Phasen geben, die im Vorlesungsverzeichnis angegebenen Termine und Zeiten sind aber für das Seminar unbedingt freizuhalten.

 

Teilnahmebedingungen Erfolgreich absolvierte Einführungsmodule und Interesse am Thema
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Die Anzahl Teilnehmer*innen ist aus Gründen der Qualitätssicherung auf 25 beschränkt. Sollte es mehr Anmeldungen geben, werden folgende Kriterien angewandt: Vorrang haben Studierende der deutschen Philologie; anschliessend gilt die Reihenfolge der Anmeldung.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Veranstaltung

 

Intervall wöchentlich
Datum 14.09.2020 – 14.12.2020
Zeit Montag, 14.15-16.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Montag 14.09.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 21.09.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 28.09.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 05.10.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 12.10.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 19.10.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 26.10.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 02.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 09.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 16.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 23.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 30.11.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 07.12.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 14.12.2020 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Modul: Aufbaustudium Deutsche Sprachwissenschaft (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Disziplinäre Vertiefung (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Forschungspraxis und Vertiefung (Master Studiengang Sprache und Kommunikation)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Sprachwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Sprache als System (Master Studiengang Sprache und Kommunikation)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Die Studierenden führen anhand von empirischen Daten gruppenweise eigene Analysen zu einem der im Seminar behandelten Themen durch und präsentieren diese in der letzten Sitzung in Form eines Konferenzbeitrags.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück