Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60340-01 - Forschungsseminar: Autoritarismus und Verschwörungsdenken 3 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Nadine Frei (N.FREI@UNIBAS.CH, BeurteilerIn)
Inhalt In diesem Seminar werden Thesen zum Autoritarismus und zum Verschwörungsdenken theoretisch und empirisch erarbeitet. Das Konzept des »autoritären Charakters« (Fromm) wurde von Adorno und seinem Forschungsteam aufgegriffen, weiterentwickelt und empirisch untersucht. In der Auseinandersetzung mit den »Studien zum autoritären Charakter« (Adorno 2017) sind im Seminar die theoretischen Grundlagen, insbesondere verschwörungsideologische Argumentationen, von Interesse. Anhand neuerer soziologischer Texte wird diese theoretische Basis auf Aktualität geprüft, um Deutungen und Narrative autoritären Denkens gegenwartsspezifisch zu analysieren. Im Anschluss daran werden verschwörungsideologische Merkmale und Motive am Beispiel von Protesten gegen coronabedingte Massnahmen in der Schweiz und in Deutschland rekonstruiert.
Lernziele Die Veranstaltung ermöglicht den Studierenden, eine theoretische Auseinandersetzung mit dem Konzept »autoritärer Charakter« gegenwartsbezogen fundiert zu diskutieren und empirische Anwendungsbeispiele zu finden.
Literatur Adorno, Theodor W. ([1950] 2017): Studien zum autoritären Charakter. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag.
Decker, Oliver (2018): Flucht ins Autoritäre. In: Decker, Oliver/Brähler, Elmar (Hrsg.): Flucht ins Autoritäre.
Nachtwey, Oliver/Heumann, Maurits (2019): Regressive Rebellen und autoritäre Innovationen: Typen des neuen Autoritarismus. In: Dörre, Klaus et al. (Hrsg.): Große Transformation? Zur Zukunft moderner Gesellschaften.
Stögner, Karin (2014): Antisemitismus und Sexismus. Historisch-gesellschaftliche Konstellationen. Baden-Baden: Nomos.

 

Teilnahmebedingungen Erwartet wird die aktive Teilnahme am Forschungsseminar (Präsenzunterricht und online) und an der Aufbereitung der Ergebnisse.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.09.2020 – 14.12.2020
Zeit Montag, 10.00-12.00 Soziologie, Hörsaal 215
Datum Zeit Raum
Montag 21.09.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 28.09.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 05.10.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 12.10.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 19.10.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 26.10.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 02.11.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 09.11.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 16.11.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 23.11.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 30.11.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 07.12.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 14.12.2020 10.00-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Module Doktorat Geschlechterforschung: Empfehlungen (Promotionsfach Geschlechterforschung)
Modul: Soziologische Theorie MA (Master Studienfach Soziologie)
Modul: Ungleichheit, Konflikt, Kultur (Master Studienfach Soziologie)
Modul: Vertiefung Themenfelder der Geschlechterforschung (Master Studienfach Geschlechterforschung)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Soziologie

Zurück