Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60491-01 - Vorlesung: Peter Handke. Zeiten des Erzählens, Räume der Schrift 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Alexander Honold (alexander.honold@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Der aus Kärnten/Österreich stammende, seit 30 Jahren bei Paris lebende Peter Handke ist ein umwerfend produktiver Schriftsteller. Schon mehr als fünfzig Jahre stellt er im deutschsprachigen Literaturbetrieb eine herausragende Erscheinung dar und hat in dieser Zeit an die hundert Erzählungen, Romane, Theaterstücke, Essays, Reiseaufzeichnungen und Tagebuchbände veröffentlicht hat. Die Zuerkennung des Literaturnobelpreises 2019 an Peter Handke hat in den Medien eine grosse und kontroverse Resonanz ausgelöst.
Viele seiner Werktitel haben eine immense Verbreitung erfahren, manche sind zu sprichwörtlichen Wendungen geworden: so «Die Angst des Tormanns beim Elfmeter», «Der kurze Brief zum langen Abschied», «Wunschloses Unglück» oder «Die linkshändige Frau».
In seinen Büchern schlägt der Autor immer wieder dasselbe Grundmotiv an, indem er die Frage stellt, was Schreiben heisst, das Schreiben als Lebensform, als Beobachtungsmodus und als eine suchende Denkbewegung genommen. Wie kommt durch das ‘einfache’ Erzählen bei ihm so etwas wie Gemeinschaft zustande? Auf welche moderne und vormoderne Gattungsmuster greift der Schriftsteller zurück, wenn er sich in die Traditionslinien des Epischen stellt? Handkes lange, langsame Erkundungen von Orten und Landschaften nehmen seit den späten 1970er Jahren Entwicklungen vorweg, wie sie heute mit dem Konzept des «nature writing» diskutiert werden. All diesen Werkphasen, Formen und Tendenzen geht die Vorlesung an ausgewählten Textbeispielen nach.
Lernziele Die Vorlesung macht bekannt mit Peter Handkes vielfältigem Werk und vertieft in materialnahen Textlektüren dessen tragende Erzählmodelle und Darstellungsweisen. Mit Handke als einer prägenden Figur der kulturellen Zeitgeschichte ist zugleich ein Gang durch Literaturformen der letzten fünfzig Jahre möglich, von der rebellischen Politisierung der 1968-Bewegung über die Reiseliteratur zur neuen Subjektivität; und über die Jugoslawien-Texte der 1990er Jahre bis zu den Landschafts- und Provinzerkundungen der ökologisch alarmierten Gegenwart.
Literatur Bartmann, Christoph: Suche nach Zusammenhang. Handkes Werk als Prozeß. Wien 1984.
Honold, Alexander: Der Erd-Erzähler. Peter Handkes Prosa der Orte, Räume und Landschaften. Stuttgart 2017.
Renner, Rolf Günter: Peter Handke. Stuttgart 2020
Wagner, Karl: Weiter im Blues. Studien und Texte zu Peter Handke. Bonn 2010.

 

Teilnahmebedingungen Bereitschaft zur regelmässigen Teilnahme
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Veranstaltung
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 04.03.2021 – 03.06.2021
Zeit Donnerstag, 12.15-14.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Donnerstag 04.03.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 11.03.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 18.03.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 25.03.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 01.04.2021 12.15-14.00 Uhr Ostern
Donnerstag 08.04.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 15.04.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 22.04.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 29.04.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 06.05.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 13.05.2021 12.15-14.00 Uhr Auffahrt
Donnerstag 20.05.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 27.05.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 03.06.2021 12.15-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Doktorat Allgemeine Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Allgemeine Literaturwissenschaft)
Doktorat Deutsche Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Grundwissen Master (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Grundstudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Literatur im Zusammenspiel der Künste und Medien (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Vorlesungsbegleitende Arbeitsblätter
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Sprach- und Literaturwissenschaften

Zurück