Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60490-01 - Vorlesung: Der anthropologische Roman 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Ralf Simon (ralf.simon@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Im 18. Jahrhundert findet der Umbau des alteuropäischen Konzepts vom Menschen zu einer modernen Anthropologie statt. Die Spätaufklärung hat sich dem Projekt einer Neudefinition des Menschen theoretisch wie experimentell gewidmet, die Romanprosa war dabei das bevorzugte Diskussionsfeld. Gegen metaphysische Konzepte wurden empirische Erklärungen stark gemacht. Romane, geschrieben für ›denkende Köpfe‹, hatten die Aufgabe, in lückenlosen Kausalketten Handlungen zu motivieren und dabei andere als empirische Kausalitäten auszuschliessen. Im Gefolge dieser anthropologisch gesteuerten Beobachtungen wurde ein Romandiskurs entworfen, den die ältere Germanistik gerne ›Bildungsroman‹ nannte. Ziel der Vorlesung ist es, die Romane im Zusammenhang der spätaufklärerischen Anthropologie zu interpretieren. Damit ist zugleich formuliert, dass es auch um die Konzepte vom Menschen selbst gehen wird. Der Umbau des hydraulischen Säftekörpers in den sich selbst steuernden Organismus wird auf verschiedenen Ebenen zu untersuchen sein: medizingeschichtlich ebenso wie mentalitätshistorisch ist die Genese des modernen Körpers nachzuzeichnen. Die Notwendigkeit, einen kulturgeschichtlichen Umbruch im Medium des fiktionalen Romanexperiments darzustellen – also: einen neuen Literaturbegriff zu entwerfen –, gehört mit in die darzulegende Konstellation. Der alte Begriff des Bildungsromans wird einer neuen Definition unterzogen werden müssen (er sei also ›anthropologischer Roman‹ genannt), wobei die Romane zugleich historisch konkreter wie auch modernitätsrelevanter gelesen werden sollen. Mit anderen Worten: Die Vorlesung hätte früher den Titel »Der Bildungsroman« getragen.
Besprochen werden die unten aufgeführten Romane, deren Lektüre für das Verstehen der Vorlesung hilfreich wäre (des Lektüreaufwandes eingedenk, werde ich in meiner Vorlesung die Bekanntschaft mit den Texten gleichwohl nicht zur Gänze voraussetzen können). Zur Einführung in den Forschungskreis der im letzten Jahrzehnt ausführlich diskutierten Anthropologie der Spätaufklärung empfehle ich neben dem umfangreichen und anspruchsvollen Buch von Albrecht Koschorke (Körperströme und Schriftverkehr, München 1999 – im Netz als download zu finden) vor allem den Forschungsbericht von Wolfgang Riedel (Anthropologie und Literatur in der deutschen Spätaufklärung, in: Internat. Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur, 6. Sonderheft, 1994, S. 93-157).
Lernziele Auseinandersetzung mit dem Thema Bildungsroman resp. anthropologischer Roman. Kenntnis zentraler Debatten des 18. Jahrhunderts.
Literatur • Karl Philipp Moritz, Anton Reiser (Reclam UB 4813)
• Johann Wolfgang Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre (Reclam UB 7826 oder dtv)
• Christoph Martin Wieland, Geschichte des Agathon (Reclam UB9933)
• Friedrich Schiller, Der Geisterseher (Reclam UB 7435)
• Jean Paul, Siebenkäs (Reclam UB274)
• Jean Paul, Titan (Insel Taschenbuch it 671)

 

Teilnahmebedingungen Gemäss Studienordnung
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Via MOnA oder als GasthörerIn durch Mailanfrage
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Veranstaltung
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 02.03.2021 – 01.06.2021
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Dienstag 02.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 09.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 16.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 23.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 30.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 06.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 13.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 20.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 27.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 04.05.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 11.05.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 18.05.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 25.05.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 01.06.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Doktorat Allgemeine Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Allgemeine Literaturwissenschaft)
Doktorat Deutsche Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt vor 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Grundwissen Master (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Grundstudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Anwesenheit und Übernahme eines Protokolls einer VL-Sitzung (abhängig von der Corona-Situation und den Unterrichtsbedingungen)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück