Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60466-01 - Seminar: "Partisanen der Humanität". Zum Werk Sibylle Bergs 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Nicola Gess (nicola.gess@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Seminar beschäftigt sich mit dem Werk der Schriftstellerin, Dramatikerin und Kolumnistin Sibylle Berg, die 2019 für ihren Roman «GRM. Brainfuck» den Schweizer Buchpreis und 2020 den Schweizer Grand Prix Literatur für ihr Gesamtwerk erhielt. Das Seminar setzt vier Schwerpunkte: (1) Berg ist bekannt für ihre radikale Sozialkritik; ihre Bücher wurden als «düster», «erbarmungslos» und «dystopisch» beschrieben. Das Seminar will diese Perspektive auf Bergs Werk aufgreifen und sie ergänzen durch eine komplementäre, die Berg und ihre Figuren als «Partisanen der Humanität» in den Blick nimmt. (2) Auffallend ist die Wut, die Bergs Werken gleichsam ihren Treibstoff zu liefern scheint. Diese Beobachtung nimmt das Seminar zum Anlass, um nach Bergs Affektpoetik(en) zu fragen: welche Affekte spielen neben der Wut in ihren Büchern noch eine zentrale Rolle? Wie werden sie zur Sprache gebracht? Welche Formen und Figuren generieren sie? (3) Das Seminar möchte der generischen Vielfalt von Bergs Werk gerecht werden, indem es neben Prosawerken auch dramatische Texte (ggf. auch Videos von Inszenierungen), Hörspiele und Kolumnen mit in die Diskussion einbezieht. (4) Teil des Seminars ist ferner (sofern die Pandemie es bis dahin wieder zulässt) eine kleine Exkursion ins nahegelegene Hausen im Wiesenthal, wo Sibylle Berg im Mai 2021 im Rahmen des Hebel-Festes den Johann Peter Hebel-Preis 2020 in Empfang nehmen wird; darüber hinaus ist eine Einladung der Autorin ins Seminar vorgesehen.
Literatur Wird in der Woche vor Semesterbeginn auf ADAM gestellt. Wir lesen im Seminar aber auf jeden Fall «Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot» (1997) und «GRM. Brainfuck» (2019), so dass Sie diese Romane in den Semesterferien schon einmal lesen können.

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossene Proseminarstufe
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Veranstaltung
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 04.03.2021 – 03.06.2021
Zeit Donnerstag, 10.15-12.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Donnerstag 04.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 11.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 18.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 25.03.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 01.04.2021 10.15-12.00 Uhr Ostern
Donnerstag 08.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 15.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 22.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 29.04.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 06.05.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 13.05.2021 10.15-12.00 Uhr Auffahrt
Donnerstag 20.05.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 27.05.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 03.06.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Disziplinäre Vertiefung (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Wird in der ersten Sitzung kommuniziert.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Sprach- und Literaturwissenschaften

Zurück