Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60469-01 - Seminar: Hermann Hesse. Bildungsgeschichten und Künstlerkarrieren 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Alexander Honold (alexander.honold@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Bei kaum einem Autor klaffen kulturelle Bedeutung und literaturkritische Wertschätzung so stark auseinander wie bei Hermann Hesse, dem Literaturnobelpreisträger des Jahres 1946. Während sich Hesses Werke, seine Gedichte, Märchen, Betrachtungen und erzählende Prosa, beim Lesepublikum einer ungebrochen hohen Beliebtheit erfreuen, ist das Renommee des Autors in Literaturwissenschaft und Kritik seit Jahrzehnten von unübersehbaren formästhetischen Vorbehalten geprägt. Viele Menschen entdecken ‚ihren‘ Hesse autodidaktisch, abseits von curricularen Lektürelisten und auf eigene Faust.
Das Seminar will versuchen, neue Lektürepfade in Hesses Werk einzuschlagen. Im Fokus steht dabei die Problematik der Selbst- und Partnerfindung, des Bildungsweges, des persönlichen und beruflichen Werdeganges, die Hesse immer wieder als den Bereich grundlegendster Konfliktszenarien in der bürgerlichen Gesellschaft analysiert und beschrieben hat. Welches sind die biographischen Erzählmuster, anhand derer Hesse Bildungsgeschichten und Künstlerkarrieren in ihren Grundspannungen entfaltet? Wie werden Subjekt und Gesellschaft, Trieb und Gesetz, Sinnlichkeit und Spiritualität jeweils zueinander ins Verhältnis gesetzt? Welche Rolle spielen pädagogische Institutionen, deren repressive Macht Hesse selbst in seiner Biographie mehrfach leidvoll erfahren hat?
Lernziele Den skizzierten Fragen wird anhand einschlägiger Erzählungen und Romane nachgegangen, Gegenstand der Textarbeit sind u. a.: Peter Camenzind, Unterm Rad, Gertrud, Demian, Der Steppenwolf, Das Glasperlenspiel. Es ist geplant, dieses Seminar in Kooperation mit einer parallel geführten Lehrveranstaltung von Prof. Dr. Andrea Bartl an der Universität Bamberg durchzuführen. Gemeinsam mit der Bamberger Studiengruppe sind, wenn es die dann aktuell geltenden Bestimmungen zulassen, Besichtigungen von Hesse-Schauplätzen in Maulbronn und Calw sowie ein Rundgang zu Hesses Basler Lebensorten als ‘Feldstudien’ vorgesehen.
Literatur Zeller, Bernhard: Hermann Hesse. Reinbek 2005
Pfeifer, Martin: Hesse-Kommentar zu sämtlichen Werken. Frankfurt/Main 1900.

 

Teilnahmebedingungen Bereitschaft zur Mitwirkung an Arbeitsgruppe mit Kurzreferat
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 03.03.2021 – 02.06.2021
Zeit Mittwoch, 18.15-20.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Mittwoch 03.03.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 10.03.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 17.03.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 24.03.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 31.03.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 07.04.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 14.04.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 21.04.2021 18.15-20.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 28.04.2021 18.15-20.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Mittwoch 05.05.2021 18.15-20.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Mittwoch 12.05.2021 18.15-20.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Mittwoch 19.05.2021 18.15-20.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Mittwoch 26.05.2021 18.15-20.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Mittwoch 02.06.2021 18.15-20.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Disziplinäre Vertiefung (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Mitwirkung an Arbeitsgruppe mit Kurzreferat
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Sprach- und Literaturwissenschaften

Zurück