Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60433-01 - Vorlesung: Athen und Sparta von den Perserkriegen bis zu Alexander d.Gr. 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Marco Vitale (marco.vitale@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt ATHEN gegen SPARTA? – Schönrednerei gegen Tatkraft, scheue gegen freimütige Frauen, Bildung für Männer gegen Bildung für alle, Solons Reformen gegen Lykurgs ewige Verfassung, egalitäre Demokratie gegen aristokratisch-demokratische Mischverfassung, Seemacht gegen Landmacht, Geldüberfluss gegen Geldlosigkeit, athenische Verweichlichung gegen spartanische Abhärtung, „Verlierer“ gegen „Sieger“. Was passierte mit beiden Stadtstaaten unter der Herrschaft von Alexander d.Gr. und seinen Nachfolger*innen? Genügt der sog. Peloponnesische Krieg (431-404 v.Chr.) zwischen Athen und Sparta, um gleich die gesamte Mittelmeergeschichte vom 6. bis zum 3. Jh. v.Chr. als ein Auseinanderklaffen zweier stadtstaatlicher Lebenswelten abzubilden? Der Athener Historiker Thukydides deutet die militärische Niederlage seiner Heimat als einen epochalen Einschnitt. Athenische Philosophen waren von der Siegermacht fasziniert. In der antiken Literatur dominiert die athenische Sichtweise, Sparta erscheint nahezu ohne Selbstzeugnisse. Das Konstrukt eines athenisch-spartanischen Dualismus wirkt in gesellschaftspolitischen Ideen der Neuzeit nach: NS-nahe Wissenschaftler stilisierten die spartanische Gesellschaft zur „tatkräftigen Herrenrasse“. Das Ideal der den Luxus „verpönenden Spartaner“ bezauberte Theoretiker des Sozialismus. Für den Liberalisten Karl Popper bildete Athen unter Perikles das Musterbeispiel für eine "Open Society".
Lernziele Aus Textquellen und archäologischen Zeugnissen werden wir Ereignisse, Persönlichkeiten, vielgestaltige Lebenswelten und Verfassungsformen der athenisch-spartanischen Geschichte aus dem Zeitraum von den sog. Perserkriegen bis zu Alexanders Herrschaft erschließen sowie antike und moderne Mythenbildungen kritisch hinterfragen.
Literatur B. BLECKMANN, Der Peloponnesische Krieg, München 2007; J. BLEICKEN, Die athenische Demokratie, Stuttgart 1995; M. DREHER, Athen und Sparta: Eine Einführung, München 2001; V.D. HANSON, A War Like no Other. How the Athenians and Spartans Fought the Peloponnesian War, New York 2005; J.F. LAZENBY, The Peloponnesian War. A Military Study, London/ New York 2004; R. SCHULZ, Athen und Sparta, Darmstadt ³2008; W. SCHULLER, Griechische Geschichte, Oldenbourg/München ⁵2002; L. THOMMEN, Die Wirtschaft Spartas, Stuttgart 2014; L. THOMMEN, Sparta. Verfassungs- und Sozialgeschichte einer griechischen Polis, Stuttgart/Weimar ²2017.
Bemerkungen Je nach Covid-Situation im Frühling wird die Veranstaltung ausschließlich online stattfinden müssen.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 03.03.2021 – 02.06.2021
Zeit Mittwoch, 14.15-16.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Mittwoch 03.03.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 10.03.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 17.03.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 24.03.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 31.03.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 07.04.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 14.04.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 21.04.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 28.04.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 05.05.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 12.05.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 19.05.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 26.05.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 02.06.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Module Modul: Basis Alte Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Alte Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Griechische Geschichte BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Griechische Geschichte BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Grundstudium Schwerpunkt Alte Geschichte (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Grundstudium Schwerpunkt Alte Geschichte (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Synthese (Master Studienfach Geschichte)
Modul: Theorie und Methoden der Alten Geschichte (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Theorie und Methoden der Alten Geschichte (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Alter Geschichte (Master Studienfach Alte Geschichte)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften MA (Master Studienfach Alte Geschichte)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Multiple Choice-Prüfung (45 min.) in der letzten Vorlesungssitzung

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Alte Geschichte

Zurück