Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60437-01 - Vorlesung: Die Entstehung Griechenlands: 1200 – 500 v. Chr. 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Martin A. Guggisberg (martin-a.guggisberg@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Mit dem Übergang von der Bronze- zur Eisenzeit um 1000 v. Chr. beginnt in Griechenland ein neuer Kulturabschnitt. Von der vorangegangenen mykenischen unterscheidet sich die neue, nach dem Keramikstil als „geometrisch“ bezeichnete Epoche durch zahlreiche grundlegende Veränderungen. An die Stelle der früheren Palastkultur treten dörfliche Lebensformen, aus denen heraus sich um 700 v. Chr., die griechische Polis entwickelt. Tiefgreifende Veränderungen kennzeichnen auch die Religion mit der Herausbildung des klassischen Götterkanons und der Entstehung der Heiligtümer. Gleichzeitig öffnet sich die griechische Welt nach aussen. Kulturelle Expansion und die Erschliessung neuer Lebensräume in Italien, Nordafrika und der Levante sind das eine, die Übernahme fremder, vor allem orientalischer Einflüsse in die eigene „orientalisierende“ Kultur, das andere zentrale Ergebnis dieses vielschichtigen Prozesses. Dazu gehört nicht zu letzt die Übernahme des Alphabets aus dem phönizischen Raum, das u.a. die Verschriftlichung der zuvor mündlich tradierten epischen Dichtung Homers ermöglichte. In der Vorlesung wird die kulturelle Entwicklung Griechenlands im Zeitraum vom 10.-6. Jahrhundert v. Chr. beleuchtet. Sie ist Teil eines Zyklus, der - im Sinne einer Einführung - im Wechsel mit der Betrachtung der Römerzeit einen Überblick über die zentralen archäologischen Denkmäler der griechisch-römischen Antike und ihre Bewertung in der modernen Forschung bietet.
Lernziele Kenntnis der griechischen Kultur im frühen 1. Jahrtausend v. Chr. am Beispiel ihrer materiellen Hinterlassenschaft.
Literatur S. Langdon, Art and identity in dark age Greece, 1100-700 B.C.E (New York 2008); R. Osborne, Greece in the Making 1200-479 B.C. (London 2007); J. N. Coldstream, Geometric Greece (2. Aufl. London 2003).
Bemerkungen Die Veranstaltung findet während des ganzen Semesters online statt.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 03.03.2021 – 02.06.2021
Zeit Mittwoch, 16.15-18.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Mittwoch 03.03.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 10.03.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 17.03.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 24.03.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 31.03.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 07.04.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 14.04.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 21.04.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 28.04.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 05.05.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 12.05.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 19.05.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 26.05.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Mittwoch 02.06.2021 16.15-18.00 Uhr --, --
Module Modul: Griechische Geschichte BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Griechische Geschichte BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Grundstudium Schwerpunkt Klassische Archäologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Grundstudium Schwerpunkt Klassische Archäologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Materielle Kultur im Kontext (Master Studienfach Klassische Archäologie)
Modul: Materielle Kultur im Kontext (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Modul: Themen der Klassischen Archäologie – Grundlagen (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Themen der Klassischen Archäologie – Grundlagen (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Themen der Klassischen Archäologie – Vertiefung (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Themen der Klassischen Archäologie – Vertiefung (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Klausur: Die Teilnehmenden verfassen einen Essay zu einem ausgewählten Thema während der letzten Sitzung im Semesters
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Klassische Archäologie

Zurück