Zurück

 

60536-01 - Proseminar: Einführung in die Phänomenologie. Positionen, Grundbegriffe und Probleme 3 KP (ABGESAGT)

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Jelscha Schmid (jelscha.schmid@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Unter dem Titel ‚Phänomenologie‘ wird sowohl eine bestimmte Methode zu philosophieren als auch eine historische Bewegung der Philosophie verstanden. Methodologisch setzt Phänomenologie bei der Untersuchung und Beschreibung der menschlichen Erfahrung an. Der phänomenologische Ansatz bei der bewussten Erfahrung und dadurch auch deren Erfassung des Wesens der Sachen, des Weltzusammenhangs und unserer Mitmenschen ist als Bewegung „Zurück zu den Sachen selbst!“ (Husserl) zu verstehen. Zugleich führt jene ‚vorurteilslose‘ Beschreibung der Sachen, d.h. wie diese sich als Phänomene unserem Bewusstsein präsentieren, auch zu einer Bestimmung der allgemeinen Struktur unseres subjektiven Erlebens.

Die phänomenologische Methode ist auf einen bestimmten Gegenstandsbereich beschränkt; Phänomenolog*innen haben aber weite Felder philosophischer Auseinandersetzung beackert. Dazu gehören etwa die Untersuchung des Körpers, welcher uns zugleich als objektiv-beschreibbares Objekt, als auch als empfindender, erfahrender Leib erscheint, oder die Begegnung mit Anderen, die Empathie mit oder Einfühlung in andere Personen und die sie begleitenden Phänomene von gelingendem oder misslingendem Verstehen in wesentlich intersubjektiven Kontexten.

Im Proseminar werden wir anhand solcher Leitbegriffe verschiedene Positionen kennenlernen. Dazu werden wir uns sowohl historischen als auch zeitgenössischen Texten widmen, unter anderem von Edmund Husserl, Maurice Merleau-Ponty, Simone De Beauvoir, Edith Stein, Frantz Fanon, Iris Marion Young und Sarah Ahmed.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 02.03.2021 – 01.06.2021

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Modul: Probleme der Theoretischen Philosophie (Bachelor Studienfach Philosophie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Philosophie

Zurück