Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60724-01 - Seminar: Historische Arzneiforschung IV: Chemische Medizin im 17./18. Jahrhundert 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster Jedes Frühjahrsem.
Dozierende Barbara Orland (barbara.orland@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In den ersten drei Semestern dieser Seminarreihe haben wir uns mit historischen Arzneien beschäftigt, die nach pflanzlichen, tierischen und mineralischen Substanzen untergliedert waren. Mit Beginn des 16. Jahrhunderts dynamisierte sich das Wissen des Apothekers. Exotische Pflanzen und Tiere aus der „Neuen Welt“ sorgten für mehr Rohwaren, die paracelsische Medizin und Alchemie brachte neue Arbeitsmethoden und medicamenta chymica in die Apotheke. Die Labortätigkeit (v.a. Destillation) nahm zu, die Arbeitsteilung zwischen Arzt und Apotheker auf neue Fundamente gestellt.

In diesem Semester verlassen wir die Klassifikationsschemata der drei Naturreiche (Pflanzen, Tiere, Mineralien) und gehen der Frage nach, wie alchemistische Techniken und Theorien zunehmend die Arbeit der Apotheker und Ärzte beeinflusst und verändert haben. Ausgehend von Theophrastus Paracelsus (1493-1541) verfolgen wir, wie sich die sogenannte Chymiatrie (chemische Medizin) entwickelte, das Verständnis der Heilwirkungen veränderte und eine ganze Fülle von neuen Medikamenten und Behandlungsformen auf den Markt der Medizin brachte.

Jedes Seminar ist in sich abgeschlossen und kann einzeln besucht werden.
Lernziele Historische Objektforschung; Materialwissen; Wissenschaftsgeschichte; Forschung im Museum: Das Seminar wird verschiedene jüngere Forschungsstränge zusammenführen und in einer teamorientierten Laboratmosphäre erarbeiten. Das Seminar findet im Museum statt, und wird von verschiedenen Museumsmitarbeitern und -mitarbeiterinnen unterstützt.

Die Bereitschaft zur aktiven Teilnahme während des gesamten Semesters ist Voraussetzung für ein Gelingen der Veranstaltung.
Literatur Eine Einführung in die Geschichte der chemischen Pharmazie und Medizin im 16. und 17. Jahrhundert bietet: Allen G. Debus (1977). The chemical philosophy: Paracelsian science and medicine in the sixteenth and seventeenth centuries. New York: Science History publications.

 

Teilnahmebedingungen Dieses Seminar ist für Studierende der Pharmazie und Geschichtswissenschaft gedacht. Interdisziplinäre Zusammenarbeit soll erprobt werden.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Achtung: Bis Ostern wird die Veranstaltung per Zoom durchgeführt. Danach werden wir unter Einhaltung der Abstandsregeln und Maskenpflicht als Präsenzveranstaltung im Pharmaziemuseum weiterarbeiten.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 01.03.2021 – 31.05.2021
Zeit Montag, 16.00-18.00 Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Datum Zeit Raum
Montag 01.03.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 08.03.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 15.03.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 22.03.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 29.03.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 05.04.2021 16.00-18.00 Uhr Ostern
Montag 12.04.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 19.04.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 26.04.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 03.05.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 10.05.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 17.05.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Montag 24.05.2021 16.00-18.00 Uhr Pfingstmontag
Montag 31.05.2021 16.00-18.00 Uhr Pharmaziemuseum, Grosser Hörsaal
Module Doktorat Pharmazeutische Wissenschaften: Empfehlungen (Promotionsfach Pharmazeutische Wissenschaften)
Doktorat Toxikologie: Empfehlungen (Promotionsfach Toxikologie)
Modul: Aufbau Frühe Neuzeit (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Frühe Neuzeit (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Mittelalter / Frühe Neuzeit (Master Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Kontinuierliche Mitarbeit, Recherchen zu chymischen Arzneimitteln, schriftliche Zusammenfassung und Präsentation der Recherche.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Pharmazeutische Wissenschaften

Zurück