Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

60864-01 - Seminar: Religion(en) auf dem Balkan. Belonging, behaving, believing 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Heiner Grunert (heiner.grunert@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Religiöse Vielfalt zeichnet Südosteuropa seit Jahrhunderten aus. Hier begegneten und überlappten sich die drei großen monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam, zumal in unterschiedlichen Glaubensformen und Konfessionen.
Religiös legitimierte Herrschaften, insbesondere die Imperien der Habsburger und Osmanen gründeten einen Großteil ihrer Herrschaftspraktiken auf religiösen Zuordnungen, Normensystemen und Organisationen, duldeten jedoch neben der eigenen auch bestimmte andere Glaubensgemeinschaften. Auch die Nationalbewegungen und Nationalstaaten setzten ab dem 19. Jahrhundert zumeist auf Religion als politischer Ressource, bemühten sich um Sakralität von Nation und Staat.
Das Seminar geht der Genese und Entwicklung der religiösen Landschaft auf dem Balkan vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert nach. Es möchte einen Überblick über die Religionsgeschichte Südosteuropas bieten und Ansätze der historischen Religionsforschung diskutieren, um an den Themenfeldern von religiöser Kultur, Religion und Politik, Religion und Sprache sowie Religion und Nation den Bedeutungswandel von religiöser Zugehörigkeit, Praxis und Überzeugungen nachzugehen.
Literatur Buchenau, Klaus: Religionen auf dem Balkan. Identität und Praxis vom Mittelalter bis in die Gegenwart. In: Himstedt-Vaid, Petra/Hinrichs, Uwe/Kahl, Thede (Hg.): Handbuch Balkan. Wiesbaden 2014, 191–214; Jakir, Aleksandar/Trogrlić, Marko (Hg.): Klerus und Nation in Südosteuropa vom 19. bis zum 21. Jahrhundert. Frankfurt, M. 2014 (Pro Oriente Bd. 6); Velikonja, Mitja: Religious separation and political intolerance in Bosnia-Herzegovina. College Station 2003 (Eastern European studies 20).
Bemerkungen Diese Lehrveranstaltung wird in Form von Präsenzlehre geplant. Falls es die Infektionslage verlangt, wird das Lehrformat durch hybride Elemente ergänzt oder auf online-Lehre umgestellt.

 

Teilnahmebedingungen Für Masterstudierende und fortgeschrittene Bachelorstudierende der Geschichte mit abgeschlossener Grundstufe (Nachweis von drei Proseminaren und den drei obligatorischen Proseminararbeiten). Bei Überbelegung kann die Teilnehmerzahl beschränkt werden. In diesem Fall werden Studierende der Geschichte bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 01.03.2021 – 31.05.2021
Zeit Montag, 14.15-16.00 Departement Geschichte
Datum Zeit Raum
Montag 01.03.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 08.03.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 15.03.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 22.03.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 29.03.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 05.04.2021 14.15-16.00 Uhr Ostern
Montag 12.04.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 19.04.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 26.04.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 03.05.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 10.05.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 17.05.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 24.05.2021 14.15-16.00 Uhr Pfingstmontag
Montag 31.05.2021 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Module Modul Fachwissenschaft / Geschichte (Masterstudium: Educational Sciences)
Modul: Areas: Osteuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Aufbau Geschichte: Südosteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Aufbau Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Geschichte Südosteuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studienfach Geschichte)
Modul: Themen der Nahoststudien (Bachelor Studienfach Nahoststudien)
Modul: Themen der Near & Middle Eastern Studies (Master Studienfach Near & Middle Eastern Studies)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück