Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

30453-01 - Vorlesung: Berufliche Vorsorge 6 KP

Semester Frühjahrsemester 2021
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Marc Hürzeler (marc.huerzeler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Mit beruflicher Vorsorge befassen sich Arbeitgeber und
Personalverantwortliche, Arbeitnehmervertreter, Banken und
Versicherungen sowie Vorsorgeberater, Pensionskassenverwalter,
Vermögensverwalter, Behörden und Gerichte. In den Händen der 2. Säule
liegt ein dreistelliges Milliardenvermögen. Neben dem
versicherungsmathematischen und ökonomischen Knowhow trägt auch
das juristische zur Sicherheit bei der Verwaltung dieser Gelder bei. Da man
sich bei der zweiten Säule in einem Schnittbereich zwischen Privat- und
Sozialversicherungsrecht befindet, erweist sich die Rechtsanwendung oft
als schwierig. Als Erstes erfolgt in der Vorlesung eine Einordnung der
beruflichen Vorsorge ins System der sozialen Sicherheit. Erörtert werden
alsdann, stets anhand auch praktischer Fälle, die Rechtsquellen, der
Begriff der Vorsorgeeinrichtung, ihre Organisation und Aufsicht, die
Finanzierung, der Anschluss von Arbeitgeber und die Unterstellung von
Arbeitnehmern sowie ihre Rechte und Pflichten, die Leistungen der
beruflichen Vorsorge und ihre Koordination mit Leistungen anderer Sozialund
Haftpflichtversicherer sowie Freizügigkeit, Barauszahlung und
Vorbezug für Wohneigentum; ev. Behandlung der beruflichen Vorsorge im
Steuerrecht.
Lernziele Die Studierenden kennen den Aufbau der zweiten Säule, ihre
Organisation, Anschluss und Unterstellung, die Finanzierung, die
Leistungsvoraussetzungen und die Leistungskoordination.
Literatur Material BVG / BVV1 / BVV2 / BVV2 / FZG / FZV / WEFV / ZGB / OR

1. Was ist unentbehrlich?
- Marc Hürzeler, Berufliche Vorsorge - Ein Grundriss für Studium und Praxis, Basel 2020
- Marc Hürzeler / Tulay Sakiz, Fallsammlung Berufliche Vorsorge - 39 Übungsfälle mit Lösungsvorschlägen, Basel 2018
2. Weitere Hinweise
Weitere Literatur wird in der Vorlesung bezeichnet.

 

Teilnahmebedingungen
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 03.03.2021 – 02.06.2021
Zeit Mittwoch, 12.30-14.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Mittwoch 03.03.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 10.03.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 17.03.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 24.03.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 31.03.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 07.04.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 14.04.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 21.04.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 28.04.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 05.05.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 12.05.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 19.05.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 26.05.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Mittwoch 02.06.2021 12.30-14.00 Uhr --, --
Module Wahlbereich Master Rechtswissenschaft (Bilingue): Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Wahlbereich Master Rechtswissenschaft (EUCOR): Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft (EUCOR))
Wahlbereich Master Rechtswissenschaft: Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Leistungsüberprüfung Vorlesungsprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Die Leistungsüberprüfung erfolgt in Form einer benoteten mündlichen Prüfung nach dem Semesterende.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,25
Wiederholtes Belegen einmal wiederholbar
Zuständige Fakultät Juristische Fakultät, studiendekanat-ius@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Privatrecht

Zurück