Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62104-01 - Übung: Antiker Vegetarismus – Pythagoras in Rom: Ovid, Metamorphosen Buch 15 3 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Henriette Harich-Schwarzbauer (henriette.harich@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Antiker Vegetarismus – Pythagoras in Rom: Ovid, Metamorphosen Buch XV
Das 15. und letzte Buch von Ovids Verwandlungserzählung mag überraschen. Es führt in die Frühzeit Roms. Ein namentlich nicht näher bezeichneter Erzähler wird eingeführt, der in einer langen Rede von der Begegnung des Königs Numa, des Nachfolgers des Romulus, mit Pythagoras in Kroton (Kalabrien) erzählt. Der Bericht kreist um zwei Themen: um den Verzicht auf Fleischesgenuss (in Verbindung mit der Seelenwanderungslehre) und um den steten Wandel der Welt, darunter auch den Wandel der Geologie, der Pflanzen- und Tierwelt. Der in diesem letzten Buch der Metamorphosen angesprochene Vegetarismus bildet eine Klammer zum Beginn des Epos, wenn in Buch 1 ein «Goldenes Zeitalter» mit vegetarisch sich ernährenden Menschen in Zusammenhang gebracht wird.

Wir werden im Rahmen der Lektüre Buch 15 der Metamorphosen umfassend lesen und uns der Frage stellen, was es bedeutet haben kann, das pythagoreische Modell nunmehr in Italien ‘anzusiedeln’ und es ans Ende des Epos zu stellen. Zu fragen wird überdies sein, wie Vegetarismus definiert und welche Lebensweise mit ihm assoziiert wird. Geht es auch um das Tierwohl, steht eine Diätetik zum Wohle des Menschen im Vordergrund?



Text:
P. Ovidius Naso. Metamorphosen. Lateinisch / Deutsch. Übersetzt und herausgegeben von Michael von Albrecht. Stuttgart 2003 (Nachdruck 2006)
Lernziele Lernziele der Veranstaltung: Lektüre von zentralen Texten der antiken römischen Literatur («Kanontexte»); Einblick in der römische Kultur; Üben und Sichern der Grundlagen der lateinischen Sprache bzw. Etablierung eines Grundwortschatzes und von sachspezifischen Termini.
Bemerkungen Die LV beginnt erst in der 2. Woche!
Weblink https://latinistik.philhist.unibas.ch/de

 

Teilnahmebedingungen Lateinkenntnisse sind sehr erwünscht. Die Lektüre eignet sich überdies hervorragend, um Lateinkenntnisse, die im Latinum bzw. am Gymnasium erworben wurden, zu bekräftigen.
Studierende, die keine Lateinkenntnisse mitbringen, können sehr wohl an der Lehrveranstaltung teilnehmen und sich durch Beobachtungen zum Text, zur Argumentation, zum Erzählverfahren ... an der Diskussion beteiligen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 29.09.2021 – 22.12.2021
Zeit Mittwoch, 10.15-11.45 Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Datum Zeit Raum
Mittwoch 29.09.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 06.10.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 13.10.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 20.10.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 27.10.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 03.11.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 10.11.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 17.11.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 24.11.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 01.12.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 08.12.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 15.12.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Mittwoch 22.12.2021 10.15-11.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Module Modul: Kanonlektüre (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Kanonlektüre (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Vertiefung in Altertumswissenschaften (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Altertumswissenschaften (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmässige Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung der wöchentlichen Lektürepensen.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Latinistik

Zurück