Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

21750-01 - Proseminar: Naturwissenschaften / Technik und Geschlecht 3 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Sigrid Gertrud Schmitz (sigridgertrud.schmitz@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Naturwissenschaftliche Wissensproduktion (Science) und technologische Entwicklungen sind eng miteinander verschränkt. Sie legitimieren Ein- und Ausschlüsse, haben Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft sowie auf soziale, ökonomische und politische Prozesse und werden selber von gesellschaftlichen Diskursen beeinflusst.
In diesem Seminar werden wir Genderaspekte und intersektionale Einschreibungen an diesen Schnittstellen genauer erarbeiten. Das Themenfeld bietet einen Einstieg in die wichtigsten Konzepte und Forschungsansätze der Gender bezogenen Natur- und Technikwissenschaften, Grundlagen und Debatten der (feministischen) Wissenschaftsforschung und neuere Ansätze der Feminist Science Technology Studies. Wir nutzen nach dem Prinzip des inverted classroom (online-Selbstlernen) die Lerneinheiten von Gendering MINT digital (https://www2.hu-berlin.de/genderingmintdigital/). An ausgewählten Beispielen werden wir diese Ansätze vertiefen.
Lernziele Verständnis der Ansätze der Genderforschung zu Natur- und Technikwissenschaften
Umgang mit Methoden der Wissenschaftsforschung
Analyse von Themenfeldern.
Literatur Zum Einstieg: Bitte lesen Sie zur ersten Sitzung die Geschichte:
Ebeling, Smilla (1998): Das Gonocavulumzucker der Fahnenträgerinnen. Aus dem Alltag eines Biologiestudenten. In: Petersen, Barbara; Mauß, Bärbel: Feministische Naturwissenschaftsforschung. Science und Fiction. Talheimer Verlag: Talheim.
Die Literatur wird im ADAM bereit gestellt

Weitere Literatur unter Portal Gendering MINT digital: https://www2.hu-berlin.de/genderingmintdigital/
Bemerkungen Es sind keine Vorkenntnisse naturwissenschaftlicher Inhalte oder Methoden vonnöten.
Studierende aus den Naturwissenschaften sind herzlich willkommen.

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossener oder gleichzeitiger Besuch der Aktuellen Geschlechtertheorie(n) I oder II;
Bereitschaft zur Lektüre englischer Texte.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2021 – 20.12.2021
Zeit Montag, 14.15-16.00 Kollegienhaus, Hörsaal 119
Datum Zeit Raum
Montag 20.09.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 27.09.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 04.10.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 11.10.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 18.10.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 25.10.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 01.11.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 08.11.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 15.11.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 22.11.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 29.11.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 06.12.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 13.12.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Montag 20.12.2021 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 119
Module Aufbaumodul (Transfakultäre Querschnittsprogramme im freien Kreditpunkte-Bereich)
Basismodul (Transfakultäre Querschnittsprogramme im freien Kreditpunkte-Bereich)
Modul: Einführung in die Geschlechterforschung in unterschiedlichen Disziplinen (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung aktive Teilnahme
Vorbereitungen der Sitzungen mit den Open Educational Resources des Portals Gendering MINT digital
Nachbereitung einer Sitzung in Protokollform
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Gender Studies

Zurück