Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62183-01 - Übung: Antijudaismus in der Antike: Texte und historische Kontexte 3 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Helge Bezold (helge.bezold@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Diese Übung widmet sich der spannenden und wichtigen Frage nach den antiken Ursprüngen des Antijudaismus.

In den einzelnen Sitzungen werden vor allem vorchristliche, jüdische wie pagane Quellen (in dt. Übersetzung) gelesen, historisch eingeordnet, ausgewertet und diskutiert.

Während die Arbeit am Phänomen des Antijudaismus oft erst mit christlicher Zeit einsetzt, geht diese Übung also einen Schritt weiter zurück und fragt, welche Vorurteile es gegenüber jüdischer Existenz schon früher (in persischer, hellenistischer und römischer Zeit) gab und ob es in den unterschiedlichen historischen Kontexten möglicherweise Hinweise auf gewaltvolle Übergriffe auf jüdische Gruppen gibt.

Unter anderem kommt dabei die biblische Literatur (Esra-Nehemia, Ester, 1–3 Makkabäer) in den Blick, die mit den Berichten der antiken Historiographen wie Josephus, Philo, Hekateuso, Maneto oder Tacitus in Beziehung gesetzt werden.

Der Blick in diese Quellen erlaubt einen Einblick in die antike (Selbst-/Fremd-)Wahrnehmung jüdischen Lebens, die wichtige Hinweise auf die Wurzeln späterer antijüdischer Ressentiments bieten.
Lernziele Wir üben das kritische Lesen antiker Quellen unterschiedlicher Intention/Herkunft/Perspektive.

Wir versuchen antike literarische Darstellungen mit historischen Begebenheiten in Beziehung zu setzen.

Wir entwickeln ein eigenes Verständnis der Ursprünge antijüdischer Denkmuster.
Literatur - Bar-Kochva, Bezalel, The Image of the Jews in Greek Literature. The Hellenistic Period, HCS 51, Berkeley 2010.
- Bergmann, Werner, Geschichte des Antisemitismus, München 5. Aufl. 2016.
- Gager, J. G., The Origins of Anti-Semitism: Attitudes Toward Judaism in Pagan and Christian Antiquity, New York 1985.
- Schäfer, Peter, Judenhass und Judenfurcht: Die Entstehung des Antisemitismus in der Antike, Berlin 2010.

(Die Literatur wird vor der jeweiligen Sitzung auf ADAM bereitgestellt. Für Interessierte bieten diese Literaturangaben eine erste Orientierung)

 

Teilnahmebedingungen Neben dem Interesse für das Thema und der Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit und Diskussion bestehen keine Teilnahmevoraussetzungen. Studierende aller Fachbereiche sind herzlich willkommen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2021 – 20.12.2021
Zeit Montag, 16.15-18.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Montag 20.09.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 27.09.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 04.10.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 11.10.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 18.10.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 25.10.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 01.11.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 08.11.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 15.11.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 22.11.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 29.11.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 06.12.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 13.12.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Montag 20.12.2021 16.15-18.00 Uhr - Online Präsenz -, Zoom
Module Interner Wahlbereich Theologie: Empfehlungen (Bachelorstudium: Theologie)
Interner Wahlbereich Theologie: Empfehlungen (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Interner Wahlbereich Theologie: Empfehlungen (Masterstudium: Theologie)
Modul: Religiöse Überzeugungen in Geschichte und Gegenwart (Masterstudium: Interreligious Studies)
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Master Studienfach Theologie)
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Masterstudium: Theologie)
Wahlbereich Bachelor Theologie: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Theologie)
Wahlbereich Master Theologie: Empfehlungen (Master Studienfach Theologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, bester Versuch zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Theologische Fakultät, studiendekanat-theol@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Theologie

Zurück