Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62368-01 - Seminar: Kulturanthropologie als Mediation: Zwischen Grenzobjekten, Praxisgemeinschaften und Kooperationen 3 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Alain Müller (alain.mueller@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In der heutigen Zeit können sich kulturanthropologische Erkenntnisgewinnung und ethnographische Forschung nicht mehr auf die Idee einer distanzierten, objektiven und neutralen Analyse stützen. Kulturanthropolog:innen sind zunehmend gefordert, mit ihren Forschungspartner:innen zusammenzudenken und zu arbeiten, und dies über disziplinäre Grenzen und Praxisgemeinschaften und deren Wissensmodi hinweg oder zwischen diesen hindurch. Diese Entwicklung und Änderungen des ethnographischen Engagements stellen die Disziplin vor neue Herausforderungen. In erster Linie wirft es die Frage auf, welche Rolle die kulturanthropologische Expertise – und dies auf einer methodologischen wie konzeptuellen Ebene – in breiteren Kollaborationen und Kooperationen spielen kann, bei denen spezifische und ephemere Ökologien entstehen, in denen Bedeutungen, Arbeitsformen, Forschungsobjekte und -fragen neu definiert, verhandelt, verarbeitet und stabilisiert werden.

Dieses Seminar schlägt vor, dieses Netzwerk von Fragen zu untersuchen. Basierend auf Diskussionen über kollaborative Ethnographie sowie in den STS entwickelter Literatur über Kollaborationen und Kooperationen zwischen multiplen Wissensmodi, wird eine der vorgeschlagenen Antworten darin bestehen, die Rolle der Kulturanthropologie als vermittelnde und koordinierende Rolle – nämlich als Mediation – zu betrachten.
Nach Sichtung einschlägiger Literatur und der Identifizierung von Konzepten und Werkzeugen, werden diese Fragen anhand verschiedener Beispiele an der Schnittstelle künstlerischer, aktivistischer und wissenschaftlicher Praktiken veranschaulicht und diskutiert.
Lernziele Studierende erlernen in diesem Seminar,
- sich mit spezifischer thematischer Literatur zu beschäftigen und vertraut zu machen,
- die Etablierung eines Dialogs zwischen empirischem Material und analytischen Werkzeugen,
- die ethnographische und kulturanthropologische Expertise zu lokalisieren, zu reflektieren und zu erproben.
Literatur [Provisorische Liste, weitere Literatur wird im Seminar bekannt gegeben]

Buller, Henry. 2009. “The lively process of interdisciplinarity.” Area 41: 395-403.

Boyer, Dominic, and George E. Marcus. 2017. “Collaborative Analytics.” Theorizing the Contemporary, Fieldsights, July 27. https://culanth.org/fieldsights/series/collaborative-analytics

Bowker, Geoffrey C., Stefan Timmermans, Adele E. Clarke, and Ellen Balka (eds). 2016. Boundary objects and beyond: working with Leigh Star. Cambridge, MA : The MIT Press.

Lassiter, Luke Eric. “Collaborative Ethnography and Public Anthropology." Current Anthropology 46, no. 1 (2005): 83-106. Accessed May 10, 2021. doi:10.1086/425658.

Star, Susan Leigh, and James R. Griesemer. 1989. “Institutional Ecology, ‘Translations’ and Boundary Objects: Amateurs and Professionals in Berkeley’s Museum of Vertebrate Zoology, 1907–39.” Social Studies of Science 19(3): 387-420.

Wylie, Sara, Nick Shapiro, & Max Liboiron. 2017. “Making and Doing Politics Through Grassroots Scientific Research on the Energy and Petrochemical Industries,” Engaging Science, Technology, Society 3: 393-425.

 

Teilnahmebedingungen Grundstudium abgeschlossen.
Die Teilnehmerzahl ist aus Gründen der Qualitätssicherung der Lehre auf 25 beschränkt. Die Teilnehmenden werden nach Fachrichtung, Studiengang und in der Reihenfolge ihrer Anmeldung auf die Liste gesetzt. Wer im Rahmen von Auslandsaufenthalten und von Austauschprogrammen in Basel studiert, wird unabhängig vom Listenplatz immer aufgenommen.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Lehrveranstaltungen mit beschränkter Teilnehmerzahl können ab 01.08.2021 bis 01.09.2021 über MOnA belegt werden. Die Zuteilung erfolgt durch die Dozierenden.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 27.09.2021 – 20.12.2021
Zeit Montag, 10.15-12.00 Kollegienhaus, Seminarraum 103
Datum Zeit Raum
Montag 27.09.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 04.10.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 11.10.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 18.10.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 25.10.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 01.11.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 08.11.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 15.11.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 22.11.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 29.11.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 06.12.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 13.12.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Montag 20.12.2021 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Module Modul: Theorien der Kulturanthropologie (Bachelor Studienfach Kulturanthropologie)
Modul: Theorien und Methodologien der Kulturanthropologie (Master Studienfach Kulturanthropologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung - aktive Beteiligung in den Seminarsitzungen und der gewählten Gruppe
- Lektüre aller im Seminar bearbeiteten Texte
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie

Zurück