Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62473-01 - Forschungsseminar: Weltuntergänge und andere Katastrophen 4 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Jens Pfeiffer (j.pfeiffer@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Umberto Eco hat 1964 (dt. Übersetzung 1984) eine der „kritischen Kritik der Massenkultur“ (so der Untertitel) gewidmete Aufsatzsammlung veröffentlicht, deren schöner Obertitel „Apokalyptiker und Integrierte“ lautet. Eco ging es in diesem Buch allerdings nicht um Weltuntergangsszenarien, sondern um den durch die Massenkultur, damals dachte man vor allem an Fernsehen und Comics, versursachten Verfall oder gar Untergang kultureller Werte und Standards. Eco selbst stand übrigens auf der Seite der Integrierten.
Trotz der seit den 60er Jahren auch in Deutschland beklagten ‚Bildungskatastrophe‘ scheint diese doch gegenüber dem, was derzeit Konjunktur hat, ein Luxusproblem zu sein. Den neuen Apokalyptikern geht es um mehr. Kaum ein Tag, an dem nicht über Natur- oder Umweltkatastrophen berichtet, nicht über Weltuntergangs- und Weltrettungsszenarien verhandelt würde. Die aktuelle Pandemie trägt ihren Teil dazu bei. Was aber rettet eigentlich der, der mal eben schnell die Welt retten muss.
Nun hat die Wahrnehmung erwarteter oder auch eingetretener Katastrophen sicher auch eine historische Dimension. Anders ausgedrückt: Weltuntergänge aber auch deren ‚harmloseren‘ Spiel arten besetzen eine nicht unwichtige Stelle in den jeweiligen Welterklärungsmodellen. Dem soll im Seminar durch die Lektüre von alten und neueren Texten nachgegangen werden. Wir werden uns also mit Apokalypsen beschäftigen, aber auch mit den Sintflutsagen und verheerenden Epidemien wie der Pest von 1348.
Ob wir uns damit begnügen oder die Linie bis in die Gegenwart fortführen wollen, soll in der ersten Seminarstunde geklärt werden.
Zur Einstimmung bitte ich darum, die Offenbarung des Johannes vollständig zu lesen (für die Nicht-mehr-Bibelleser: das letzte Buch der Bibel). Da hoffentlich jede(r) eine Bibel besitzt, wird dieser Text nicht im Semesterapparat eingestellt werden.
Literatur Erhellend sind:
Franḉois Walter, Katastrophen. Eine Kulturgeschichte vom 16. Bis ins 21. Jahrhundert, Stuttgart 2010. (Das Einleitungskapitel dieses Buches wird im Semesterapparat zu finden sein.)
Jörg Trempler, Katastrophen. Ihre Entstehung aus dem Bild, Berlin 2013.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2021 – 20.12.2021
Zeit Montag, 18.15-20.00 Kollegienhaus, Seminarraum 212
Datum Zeit Raum
Montag 20.09.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 27.09.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 04.10.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 11.10.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 18.10.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 25.10.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 01.11.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 08.11.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 15.11.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 22.11.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 29.11.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 06.12.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 13.12.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Montag 20.12.2021 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Module Doktorat Allgemeine Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Allgemeine Literaturwissenschaft)
Doktorat Deutsche Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Grundwissen Master (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Germanistische Mediävistik (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Literatur im Zusammenspiel der Künste und Medien (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück