Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

22963-01 - Vorlesung: Hexenverfolgung in Europa (15.-18. Jh.) 2 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Claudia Opitz Belakhal (claudia.opitz@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In der Vorlesung werden zunächst Entwicklung und Ausbreitung des Hexenglaubens seit dem Ende des Mittelalters nachvollzogen, der im Laufe der Frühen Neuzeit praktische sämtliche Regionen Europas (und teilweise auch der Neuen Welt) erreichte und fast überall mehr oder heftige Verfolgungen von sog. «Hexen», «Druden» oder «bösen Leuten» provozierte. Des weiteren werden wichtige Stationen der Verfolgung genauer vorgestellt, insbesondere die fatale Mechanik und Logik des Hexenprozesses, der durch verschärften Foltereinsatz und Lockerungen im Prozessrecht regelrechte Prozesswellen von bis zu 500 Todesurteilen bewirken konnte. Auch die religiösen und mentalitären Hintergründe des Hexenglaubens, die v.a. im magischen Weltbild der Menschen in der Frühen Neuzeit und ihrer Furcht vor dem Teufel begründet lagen, werden in der Vorlesung beleuchtet – bis hin zur Frage, welche Verantwortung die Kirchen an Hexenglauben und -verfolgung hatten. Abschliessend wird dann noch die Frage beantwortet, wer oder was die Hexen-Prozesse und Verfolgungswellen stoppen konnte.
Literatur Zur Einführung: Walter Rummel/Rita Voltmer, Hexen und Hexenverfolgung in der Frühen Neuzeit, Darmstadt 2008

 

Teilnahmebedingungen Für Studierende der Geschichte aller Studienfächer und -stufen, Studierende anderer Studienfächer, Hörer/innen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot fakultativ
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.09.2021 – 21.12.2021
Zeit Dienstag, 14.15-16.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Dienstag 21.09.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 28.09.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 05.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 12.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 19.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 26.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 02.11.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 09.11.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 16.11.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 23.11.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 30.11.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 07.12.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 14.12.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Dienstag 21.12.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Modul: Alternative Religionsgeschichte (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Alternative Religionsgeschichte (Bachelorstudium - Philosophisch-Historische Fakultät)
Modul: Antike / monotheistische / aussereuropäische Religionen (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Areas: Westeuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Basis Frühe Neuzeit (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Frühe Neuzeit (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Erweiterung Religionswissenschaft (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Synthese (Master Studienfach Geschichte)
Modul: Themenfelder der Geschlechterforschung (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung)
Modul: Vertiefung Themenfelder der Geschlechterforschung (Master Studienfach Geschlechterforschung)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Leistungsüberprüfung: Schriftliche oder mündliche Prüfung in Absprache mit der Dozierenden.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück