Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62243-01 - Seminar: Lev Tolstojs Anna Karenina. Lektüren durch die Zeit 3 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Anna Hodel Laszlo (anna.hodel@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt (Mindestens) einmal im Leben sollte jede und jeder einen der grossen russischen Romane des 19. Jahrhunderts genauer studieren. "Anna Karenina" von Leo Tolstoj ist nicht nur ein eindrückliches und vielschichtiges Gesellschaftspanorama des sich wandelnden späten 19. Jahrhunderts, es ist auch ein höchst widersprüchliches philosophisches Werk, das viele Fragen stellt – zur Familie, zur Frau, zur Liebe, zur Natur, zur Stadt, zur Koexistenz verschiedener sozialer Schichten, zum menschlichen Egoismus, zur Solidarität, zum Wahnsinn, zur Krankheit und zum Tod – ohne sie eindeutig zu beantworten. Es ist deshalb kaum verwunderlich, dass seit seinem Erscheinen in den 1870er Jahren viele etwas auf sich haltende Intellektuelle und Denker*innen aus Russland (sowie auch aus anderen Weltregionen) über dieses Buch nachgedacht und geschrieben haben. Aber auch künstlerische und ästhetische Verfahren wurden exemplarisch am Werk von Tolstoj entwickelt (wie z.B. die "Verfremdung" der russischen Formalisten) und nicht zuletzt bot es die Grundlage für zahllose Verfilmungen.

Im Seminar lesen wir Tolstojs Buch kapitelweise und kontrastieren es mit Lektüren anderer (Dostoevskij, Lenin, Sklovskij, Rancière u.a.). Wir stellen Fragen nach motivischen und ästhetischen Schwerpunkten, loten ost- und westeuropäische Rezeptionsmuster aus und fragen nach verschiedenen künstlerischen Rezeptionen (Bühnenfassungen, Verfilmungen u.ä.) sowie auch nach der heutigen Bedeutung dieses Werks.
Lernziele Ziel des Seminars ist es, ein profundes Verständnis von Tolstojs «Anna Karenina» zu erlangen, eine vertiefte Einsicht in die russische Literatur- und Kulturgeschichte des (philosophischen) Realismus des 19. Jahrhunderts, sowie einen Überblick über die philosophische, gesellschaftskritische, ästhetische und künstlerische Rezeptionsgeschichte dieses literarischen Meilensteins Europas zu erarbeiten.
Literatur Den Roman lesen wir im Verlauf des Semesters gemeinsam. Vorgängiges Anfangen ist nicht verboten; neben dem russischen Original (wer dazu im Stande) empfiehlt sich die Übersetzung von Rosemarie Tietze von 2010.
Alle weitere Literatur wird zu Beginn des Semesters bekanntgegeben.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2021 – 20.12.2021
Zeit Montag, 16.15-17.45 Nadelberg 8, Seminarraum 13
Datum Zeit Raum
Montag 20.09.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 27.09.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 04.10.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 11.10.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 18.10.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 25.10.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 01.11.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 08.11.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 15.11.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 22.11.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 29.11.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 06.12.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 13.12.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Montag 20.12.2021 16.15-17.45 Uhr Nadelberg 8, Seminarraum 13
Module Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Literatur im Zusammenspiel der Künste und Medien (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Slavische Kulturwissenschaft (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Slavische Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Slavische Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Osteuropäische Kulturen)
Modul: Slavische Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Slavistik

Zurück