Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62630-01 - Vorlesung: European Global Studies: Focus Citizenship for the 21st Century 3 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Barbara von Rütte (barbara.vonruette@unibas.ch)
Ralph Weber (ralph.weber@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Anders als manche noch vor wenigen Jahren angenommen haben, hat das 21. Jahrhundert bisher weder dazu geführt, dass sich nationalstaatliche Grenzen aufgelöst hätten, noch dass internationale Menschenrechte die Staatsangehörigkeit ersetzen könnten. Statt dessen scheint «Citizenship» – die Zugehörigkeit und Teilhabe in einem Staat – in verschiedenster Hinsicht so wichtig wie seit Langem nicht mehr: so hat die Schweiz im Frühjahr 2020 im Rahmen der Bekämpfung der COVID-Pandemie ihre Grenzen für ausländische Staatsangehörige geschlossen, nützen grosse Staaten wie China ihre Staatsangehörigkeit als strategisches Instrument der Innen- und Aussenpolitik, wird über die Einführung digitaler Pässe diskutiert oder gründen die Spannungen zwischen der Schweiz und Europäischen Union über das Rahmenabkommen wesentlich auch auf der Frage der Beteiligung der Schweiz an der Unionsbürgerrichtlinie, welche die supranationale Zugehörigkeit gegenüber der nationalen Staatsangehörigkeit stärkt. Vor diesem Hintergrund setzt sich die interdisziplinäre Vortragsreihe aus verschiedenen disziplinären aber auch aus unterschiedlichen nationalen, regionalen und globalen Perspektiven mit der Frage auseinander, welche Rolle Citizenship, Staatsbürgerschaft und Zugehörigkeit im 21. Jahrhundert spielen und wie sich dies auf die Stellung der Nationalstaaten und ihrer Grenzen auswirkt.
Lernziele Die Vorlesung wird von Dr. Barbara von Rütte und Prof. Ralph Weber geleitet und von Herrn Noureddine Wenger administrativ betreut. Ziel ist die Gewinnung eines vertieften und aktiven Verständnisses des Themas "Citizenship" aus dem Blickwinkel der European Global Studies.
Literatur Die Literatur wird über ADAM bekannt gegeben.
Bemerkungen Unterrichtssprache ist deutsch und englisch.

Die Vorlesung wird als hybride Lehrveranstaltung angeboten.Aufgrund der eingeschränkten Platzkapazitäten sind HörerInnen gebeten, online an der Lehrveranstaltung teilzunehmen.

Studierende sind verpflichtet, an den Kleingruppensitzungen teilzunehmen und dabei aktiv mitzuwirken. Der Besuch der Vorlesungen ist für den persönlichen Lernerfolg und eine angemessene Auseinandersetzung mit der Thematik unerlässlich.

Eine ausführliche Beschreibung des Vorgehens sowie das genaue Programm werden zu gegebener Zeit auf ADAM erhältlich sein.

Studierende, die zu Semesterbeginn noch nicht eingeschrieben sind, werden gebeten, sich an die Studienkoordination des Europainstitutes (master-eib@unibas.ch) zu wenden.
Weblink Europainstitut

 

Teilnahmebedingungen Die Registrierung für die Vorlesung erfolgt über MOnA. Nach der offiziellen Registration tragen sich Studierende bis spätestens am 8. Oktober 2021 auf ADAM («Kleingruppen») in eine der vorgefertigten Fünfergruppen ein.
Die Vorlesung wird voraussichtlich als hybride Lehrveranstaltung mit online- und Präsenzelementen angeboten. An den Plenarveranstaltungen können Studierende je nach Anzahl eingeschriebener Teilnehmer und entsprechend den dann geltenden Bestimmungen entweder physisch (Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015) oder digital (via ZOOM) teilnehmen. Die Gruppentreffen finden voraussichtlich ausschliesslich via Zoom statt.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.09.2021 – 22.12.2021
Zeit Mittwoch, 18.15-20.00 Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Datum Zeit Raum
Mittwoch 22.09.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 29.09.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 06.10.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 13.10.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 20.10.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 27.10.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 03.11.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 10.11.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 17.11.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 24.11.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 01.12.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 08.12.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 15.12.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Mittwoch 22.12.2021 18.15-20.00 Uhr Riehenstrasse 154, Hörsaal 00.015
Module Modul: Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Transfer: Europa interdisziplinär (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Vertiefungsmodul Global Europe: Arbeit, Migration und Gesellschaft (Masterstudium: European Global Studies)
Vertiefungsmodul Global Europe: Staatlichkeit, Entwicklung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis, pass/fail

Die Vorlesung besteht aus zwei sich jeweils abwechselnden didaktischen Elementen. Zum einen werden im Plenum zu den bekanntgegebenen Terminen Gastvorträge gehalten, an die sich jeweils eine klassische Fragerunde anschliesst. Zum andern finden zu den angegebenen Zeiten jeweils autonom geführte Gruppentreffen von jeweils fünf Studierenden über Zoom statt. In den Gruppentreffen bereiten die Studierenden selbständig die Gastreferate vor und besprechen auf Grundlage der vorzubereitenden Literatur die von den Gastreferierenden gestellten Fragen.

Als Leistungsnachweis dient nebst regelmässiger und aktiver Teilnahme an den Plenar- und Gruppensitzungen das Verfassen eines Protokolls zu einer der insgesamt fünf Gruppensitzungen. Das Protokoll (max. 1 A4-Seite) beinhaltet eine kurze Zusammenfassung der Gruppendiskussion sowie eine Stellungnahme zu den von den Gastreferierenden gestellten Fragen. Die Eingabefrist endet jeweils am darauffolgenden Dienstagabend um 20:00 Uhr, d.h. am Vorabend des vorbereiteten Gastreferats. Das Protokoll ist in der Sprache des jeweiligen Gastreferats zu halten (Deutsch oder Englisch).
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Universität Basel
Anbietende Organisationseinheit Europainstitut

Zurück