Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62220-01 - Vorlesung: Kindes- und Erwachsenenschutzrecht 6 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Roland Fankhauser (roland.fankhauser@unibas.ch, BeurteilerIn)
Patrick Fassbind (patrick.fassbind@unibas.ch)
Inhalt In der Veranstaltung sollen aktuelle und umstrittene Themen aus dem Kindes- und Erwachsenenschutz vertieft erarbeitet und diskutiert werden. Die Veranstaltung ist als Kolloquium konzipiert.
Lernziele Die Veranstaltung hat zum Ziel, Studierende für die Materie des Kindes- und Erwachsenenschutzes zu begeistern und sich vertieft mit der Materie auseinanderzusetzen.
Literatur Eine Literaturliste wird auf ADAM aufgeschaltet.
Bemerkungen Anlässlich der Informationsveranstaltung vom 23. August 2021, 17.00 Uhr, Pro Iure Auditorium, werden die Themen verteilt. Das Kolloquium, an welchem die Studierenden ihr Thema mit einem Referat vorstellen, findet am 11./12. November 2021 statt (reservieren Sie sich vorsorglich beide Tage).

 

Teilnahmebedingungen Vorausgesetzt ist der erfolgte Besuch der Familienrechtsvorlesung und die Bereitschaft, sich mit einer schriftlichen Arbeit in ein komplexes Thema zu vertiefen, sowie, aktiv im Rahmen der Vorstellungen der Arbeiten an den Diskussionen teilzunehmen.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Interessierte haben sich über lstfankhauser-ius@unibas.ch anzumelden. Es können maximal 20 Studierende teilnehmen. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie eine Masterarbeit schreiben wollen. NOCH FREIE PLÄTZE VORHANDEN, NACHMELDUNGEN SIND MÖGLICH UND ERWÜNSCHT.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall
Datum 20.09.2021 – 24.12.2021

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Wahlbereich Master Rechtswissenschaft (EUCOR): Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft (EUCOR))
Leistungsüberprüfung Vorlesungsprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Die Leistungsüberprüfung erfolgt durch eine schriftliche Arbeit (15-20 Seiten, kann nicht als Seminararbeit gewertet werden) oder eine grosse oder kleine Masterarbeit (maximal 10 Arbeiten).
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,25
Wiederholtes Belegen einmal wiederholbar
Zuständige Fakultät Juristische Fakultät, studiendekanat-ius@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Privatrecht

Zurück