Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

28927-01 - Vorlesung: Fundamentals of Public Economics 6 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Beat Hintermann (b.hintermann@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Wie soll die Gesellschaft mit dem Klimawandel umgehen? Was für öffentliche Güter braucht es, und wieviel davon? Wie reguliert man natürliche Monopole? Wie soll das Steuersystem ausgestaltet sein? Wie kann eine gerechtere Verteilung erreicht werden, und zu welchen Kosten?
Diese Fragen werden in der Vorlesung «Fundamentals of Public Economics» behandelt. Sie vermittelt die Theorie, welche das Handeln des Staates im wirtschaftlichen Geschehen leitet. Das Grundprinzip ist einfach: Wo Märkte funktionieren, soll ihnen die Allokation von Ressourcen überlassen werden. Ein Eingriff des Staats ins Wirtschaftsgeschehen muss daher legitimiert werden durch einen Marktfehler. Davon gibt es verschiedene Typen: Externalitäten, natürliche Monopole, asymmetrische Information und nicht zuletzt Umverteilung. In diesen Bereichen bewähren sich unregulierte Märkte nicht, da neben den privaten auch gesellschaftliche Kosten und Nutzen wichtig sind. Wann, wie und wie stark eingegriffen wird ist Teil der allokativen Theorie von public economics. Dazu werden verschiedene Anwendungen besprochen, bei denen die Auswirkung von Staatseingriffen empirisch untersucht wird, insbesondere im Bereich der Umweltökonomie.
Um die ihm auferlegten Aufgaben zu übernehmen braucht der Staat Geld. Ein zweiter Schwerpunkt der Vorlesung ist daher die Steuertheorie. Da verzerrende Besteuerung durch ein Umverteilungsziel motiviert ist, wird hier auch die Theorie und Anwendung von Verteilungsaspekten behandelt. Im letzten Teil der Vorlesung wird das Konzept des fiskalischen Föderalismus thematisiert, d.h. der Aufgliederung der Regierungstätigkeiten auf verschiedene Hierarchieebenen.
Diese Vorlesung ist eine gute Grundlage für die Vorlesung «Public Choice and Public Economics» von Prof. Stutzer, in der auch politökonomische Aspekte thematisiert werden, und für die Vorlesung «Energie- und Ressourcenökonomie» von Prof. Krysiak.
Lernziele Die Studierenden verstehen die Gründe für staatliche Interventionen im wirtschaftlichen Geschehen sowie die Ziele, die damit erreicht werden sollen. Die Vorlesung vermittelt einerseits die ökonomische Theorie, auf welcher staatliche Intervention beruhen. Anhand einer Reihe von Anwendungsbeispielen lernen die Studierenden andererseits, wie man die Effekte von staatlichen Interventionen empirisch untersuchen kann.
Literatur R.W. Tresch, "Public Sector Economics". Palgrave Macmillan, New York, 2008.
Weblink Weblink auf ADAM

 

Teilnahmebedingungen
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Belegen in MOnA; Eucor-Studierende und Studierende anderer CH-Universitäten müssen innerhalb der Belegfrist mit einem Hörerschein beim Studiensekretariat im Kollegienhaus belegen. Für alle gilt: Belegen = Anmeldung zur Prüfung.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.09.2021 – 08.12.2021
Zeit Montag, 10.15-12.00 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Mittwoch, 14.15-16.00 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31

Neu: Die Vorlesung findet bis Ende Oktober online statt und dann hybrid mit Aufzeichnungen ab dem 1. November 2021.

Datum Zeit Raum
Mittwoch 22.09.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 27.09.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 29.09.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 04.10.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 06.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 11.10.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 13.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 18.10.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 20.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 25.10.2021 10.15-12.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Mittwoch 27.10.2021 14.15-16.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Montag 01.11.2021 10.15-12.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Mittwoch 03.11.2021 14.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Montag 08.11.2021 10.15-12.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Mittwoch 10.11.2021 14.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Montag 15.11.2021 10.15-12.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Mittwoch 17.11.2021 14.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Montag 22.11.2021 10.15-12.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Mittwoch 24.11.2021 14.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Montag 29.11.2021 10.15-12.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Mittwoch 01.12.2021 14.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Montag 06.12.2021 10.15-12.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Mittwoch 08.12.2021 14.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S16 HG.39
Module Modul Economics (ECON) II (Bachelorstudium: Wirtschaftswissenschaften (Studienbeginn vor 01.08.2021))
Modul: Aufbau Economics (Bachelorstudium: Wirtschaftswissenschaften)
Modul: Wahlbereich in Wirtschaftswissenschaften (Bachelor Studienfach Wirtschaftswissenschaften)
Wahlbereich Bachelor Wirtschaftswissenschaften: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Wirtschaftswissenschaften (Studienbeginn vor 01.08.2021))
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung 3 schriftliche Hausaufgabensets während des Semesters (30% der Note)
Schriftliche Prüfung (70% der Note):
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,1
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / WWZ, studiendekanat-wwz@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / WWZ

Zurück