Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

63782-01 - Seminar: Leiden: Anthropologie – Phänomenologie – Christologie 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Regine Munz (regine.munz@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Im Seminar wird in wichtige Aspekte der Leidensthematik eingeführt. Wir werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen theologischen, phänomenologischen Zugängen zur Leidensthematik bis hin zu medizinischen Zugängen herausarbeiten und sehen, welchen Stellenwert der Leidensthematik in der christlichen Theologie, speziell Anthropologie und Christologie zukommt.
Lernziele Kenntnis wichtiger theologischer und philosophischer Ansätze zur Leidensthematik
Einführung in den phänomenologischen Zugang zur Leidensthematik
Literatur Emil Angehrn, Leiden und Erkenntnis, in: Martin Heinze et al. (Hg.), Das Mass des Leidens, Klinische und theoretische Aspekte seelischen Krankseins, Würzburg 2003, 25-43
Jürgen Moltmann, Der gekreuzigte Gott. Das kreuz Christi als Grund und Kritik christlicher Theologie, München 1972
Ulrich Lincoln, Prekäre Geschöpflichkeit, Tübingen 2021
Dorothee Sölle, Leiden, Annehmen und Widerstehen. Neuausgabe mit einem Vorwort von Fulbert Steffensky, Stuttgart 2018
Elaine Scarry, Der Körper im Schmerz. Die Chiffren der Verletzlichkeit und die Erfindung der Kultur, Frankfurt a.M. 1982
Thomas Fuchs, Die Zeitlichkeit des Leidens, in: Zeitdiagnosen: Philosophisch Psychiatrische Essays, Zug 2002, 35-60
Simone Weil, Die Gottesliebe und das Unglück, in: Dies., Zeugnis für das Gute, hg. von Friedhelm Kempf, Zürich 1998, 13-51
Bemerkungen Vorbereitend kann das im Internet zugängliche Dokument (edoc unibas )von Emil Angehrn, Leiden und Erkenntnis (siehe auch Literaturverzeichnis) gelesen werden:

 

Teilnahmebedingungen Interesse und aktive Mitarbeit
Anmeldung zur Lehrveranstaltung In der ersten Seminarsitzung
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 23.02.2022 – 01.06.2022
Zeit Mittwoch, 16.15-18.00 Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Datum Zeit Raum
Mittwoch 23.02.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 02.03.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 09.03.2022 16.15-18.00 Uhr Fasnachtsferien
Mittwoch 16.03.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 23.03.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 30.03.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 06.04.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 13.04.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 20.04.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 27.04.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 04.05.2022 16.15-18.00 Uhr Fällt aus wegen Fakultätstagung Theologie
Mittwoch 11.05.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 18.05.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 25.05.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 01.06.2022 16.15-18.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Module Modul: Biblische und systematische Theologie (Masterstudium: Theologie)
Modul: Zentrale Fragen christliches Menschen- und Weltbild sowie Kirchenverständnis (ST/D 2) (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Zentrale Fragen zum christlichen Menschen- und Weltbild sowie zum Kirchenverständnis (ST/D 2) (Masterstudium: Theologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung 1.Es wird eine aktive Mitarbeit in allen Seminarsitzungen erwartet (Lesen, Mitdiskutieren, Zuhören)
2 Bitte laden Sie die erbetenen Statements bis spätestens Dienstagabend 19.00 vor dem jeweiligen Sitzungstermin auf dem gemeinsamen Server hoch
3.Wählen Sie aus den Themen eines aus und verfassen Sie ein 5-seitiges Paper (Abschlusspaper)
Abgabetermin August 2022
4 Die Benotung des Seminars geschieht auf der Basis von 1-3
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, bester Versuch zählt
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Theologische Fakultät, studiendekanat-theol@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Theologie

Zurück