Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

63785-01 - Seminar: Die Theologie Dietrich Bonhoeffers 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Stefan Berg (stefan.berg@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Dietrich Bonhoeffer ist eine der interessantesten Gestalten in der Theologiegeschichte des 20. Jahrhunderts. Einer breiten Öffentlichkeit ist er schon wegen seiner bewegenden Biographie ein Begriff. Aufgrund seiner entschiedenen Haltung und seiner Beteiligung am Widerstand gegen den nationalsozialistischen Staat kam er 1943 in Haft, wo die berühmten 'Briefe und Aufzeichnungen aus der Haft' (inklusive des bekannten 'Von guten Mächten') entstanden; in den letzten Tagen der NS-Herrschaft wurde er hingerichtet. Obwohl sein Leben kurz war und unter schwierigsten äußeren Umständen verlief, hat er ein bedeutendes theologisches Œuvre hinterlassen. In diesem Hauptseminar wollen wir dessen Grundlinien anhand von ausgewählten Texten kennenlernen. Im Fokus steht neben Christologie und Ekklesiologie insbesondere Bonhoeffers Gedanke eines ‚religionslosen Christentums’ bzw. einer ‚nicht-religiösen Interpretation biblischer Begriffe’. Dieser Gedanke zählt zu den am meisten rezipierten Inhalten seiner Theologie; doch weil er in den Briefen aus der Haft nur skizzenartig formuliert wird, braucht es gerade bei ihm eine gewissenhafte Analyse und Interpretation, wenn man ihn auf die eigene Gegenwart übertragen will.
Lernziele Inhaltlich: Kenntnis der Grundlinien Theologie Dietrich Bonhoeffers und Einschätzung ihrer heutigen Relevanz. Methodisch: Vertiefung der vorhandenen Kompetenzen systematisch-theologischen Arbeitens, insbesondere in der Analyse und Interpretation von anspruchsvollen Primärtexten
Literatur Dietrich Bonhoeffer, Sanctorum Communio, DBW 1, Gütersloh 2005 (2. Auflage); Dietrich Bonhoeffer, Ethik, DBW 6, Gütersloh 2010; Dietrich Bonhoeffer, Widerstand und Ergebung, DBW 8, Gütersloh 1998; Christiane Tietz, Dietrich Bonhoeffer. Theologe im Widerstand, München 2013.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.02.2022 – 30.05.2022
Zeit Montag, 10.15-12.00 Theologie, Grosser Seminarraum 002
Datum Zeit Raum
Montag 21.02.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 28.02.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 07.03.2022 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Montag 14.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 21.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 28.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 04.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 11.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 18.04.2022 10.15-12.00 Uhr Ostern
Montag 25.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 02.05.2022 10.15-12.00 Uhr Fällt aus wegen Fakultätstagung Theologie
Montag 09.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 16.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 23.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Montag 30.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Module Modul: Prolegomena, Gotteslehre, Christologie, Ansätze Dogmatik (ST/D 1) (Bachelorstudium: Theologie)
Modul: Prolegomena, Gotteslehre, Christologie, Ansätze Dogmatik (ST/D 1) (Bachelor Studienfach Theologie)
Modul: Religiöse Überzeugungen in Geschichte und Gegenwart (Masterstudium: Interreligious Studies)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Es wird erstens die Übernahme eines Einführungsreferats erwartet; dieses soll digital (als Audio- oder Videopodcast) vorbereitet und den anderen Seminarteilnehmer*innen via ADAM in der Woche vor der zugehörigen Sitzung zur Verfügung gestellt werden. Zweitens wird die Anfertigung eines Lerntagebuchs erwartet, das den Ertrag der Sitzungen sichert und reflektiert. Die Einzelheiten werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, bester Versuch zählt
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Theologische Fakultät, studiendekanat-theol@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Theologie

Zurück