Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

10213-01 - Vorlesung: Rechtsgeschichte im Privatrecht 4 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster Jedes Frühjahrsem.
Dozierende Wolfgang Ernst (w.ernst@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das entwickelte Privatrecht der Schweiz, ebenso das aller Nachbarlänger, ist wesentlich durch Begriffe und Strukturen des römischen Rechts geprägt. Dieses – im 11. Jahrhundert wieder entdeckt – hat als „Gelehrtes Recht“ die theoretische Entwicklung und Umformung der Rechtsordnungen Europas ermöglicht. Möglich war dies, weil die römischen Juristen der Antike ihr Recht wissenschaftlich bearbeitet hatten und dabei Grundbegriffe heraus präparierten, die bis heute die Verständigung über das Recht ermöglichen. Die Vorlesung behandelt das römische Obligationenrecht. Bezüge zum OR (AT und etwas BT) werden hergestellt.
Lernziele Grundkenntnis römischen Obligationenrechts (Vertrag/Delikt); Verständnis für die römischrechtlichen Grundlagen europäischer Privatrechtsordnungen.
Literatur Honsell, Römisches Recht, 7. Auflage, Heidelberg etc. 2010. Frühere Auflagen sind ebenfalls geeignet.

 

Teilnahmebedingungen ab 3. Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 18.03.2022 – 08.04.2022
Zeit Freitag, 08.15-10.00 - Online Präsenz -

14.3.
21.3.
28.3.
4.4.

Datum Zeit Raum
Freitag 18.03.2022 08.15-10.00 Uhr --, --
Freitag 25.03.2022 08.15-10.00 Uhr --, --
Freitag 01.04.2022 08.15-10.00 Uhr --, --
Freitag 08.04.2022 08.15-10.00 Uhr --, --
Module Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelor Studienfach Rechtswissenschaft)
Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelorstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Wahlbereich Master Rechtswissenschaft (EUCOR): Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft (EUCOR))
Leistungsüberprüfung Vorlesungsprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Masterstudierende und ausserfakultäre Studierende haben nach Rücksprache mit dem Dozierenden die Möglichkeit, durch eine vom Dozierenden zu definierende Zusatzleistung 2 KP zusätzlich – also insgesamt 6 KP - zu erwerben.

2 KP für die Zusatzleistung gibt es nur in Verbindung mit der ordentlichen Prüfung im gleichen Semester.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,25
Wiederholtes Belegen einmal wiederholbar
Zuständige Fakultät Juristische Fakultät, studiendekanat-ius@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Privatrecht

Zurück