Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

63883-01 - Seminar: Emotion und Exegese 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Nancy Rahn (nancy.rahn@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Seminar geht den vielfältigen Beziehungen von Emotionen und (alttestamentlicher) Exegese nach. Dazu gehören neben den uns in biblischen Texten überlieferten Diskursen über Emotionen, ihre Entstehung, Äusserung, Wahrnehmung und Bedeutung auch Rezeptionsphänomene wie die Übersetzung der Texte in andere Sprachen, Zeiten und damit Denk-/Gefühlswelten, oder die Aufnahme biblischen Materials zur Reflexion eigener emotionaler Welten.
Wie erfuhren antike Menschen ihre eigenen und die Emotionen anderer? Wie dachten sie darüber? Inwiefern lassen sich für solche subjektiven Fragen überhaupt methodisch kontrolliert Antwort finden und welche Rolle können dabei moderne Emotionstheorien spielen? Welche Rolle spielten Emotionen für das Individuum, welche für verschiedene Kollektive, in denen sich Menschen verorteten? Und wie schlägt sich all das in hebräischen und griechischen Texten mehrerer Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung nieder?
Diesen und weiteren Fragen widmet sich das Seminar anhand ausgewählter Primär- und Sekundärtexte. Die Studierenden gewinnen einen Überblick über antike und moderne Emotionsdiskurse, reflektieren ihren methodisch-hermeneutischen Umgang mit antikem Textmaterial und dessen Rezeption und entwickeln eigene Forschungsfragen zum Zusammenhang von Emotion und Exegese.
Lernziele Die Studierenden kennen eine Auswahl alttestamentlicher Vorstellungen von Emotionen und haben einen Einblick in wichtige Texte zu menschlichen und göttlichen Emotionen in verschiedenen Literaturgattungen und historischen Kontexten gewonnen. Sie haben einen Überblick über wichtige moderne Emotionstheorien und damit verbunden methodische und hermeneutische Herausforderungen des Gesprächs solcher modernen Theorien mit antiken Texten reflektiert.
Literatur S. Seminarplan mit Literaturverzeichnis in der ersten Sitzung.

 

Teilnahmebedingungen Für Theologiestudierende, die das Seminar im Modul AT 3 oder AT 4 anrechnen wollen, sind Hebräischkenntnisse erforderlich. Studierende anderer Fächer oder Studierende, die das Seminar im Wahlbereich oder im Modul 'Biblische und systematische Theologie' (MA Christianity) anrechnen lassen möchten, können das Seminar ohne Sprachvoraussetzungen besuchen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 25.02.2022 – 03.06.2022
Zeit Freitag, 10.15-12.00 Theologie, Grosser Seminarraum 002
Datum Zeit Raum
Freitag 25.02.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 04.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 11.03.2022 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Freitag 18.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 25.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 01.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 08.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 15.04.2022 10.15-12.00 Uhr Ostern
Freitag 22.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 29.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 06.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 13.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 20.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Freitag 27.05.2022 10.15-12.00 Uhr Auffahrt
Freitag 03.06.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Module Modul: Biblische und systematische Theologie (Masterstudium: Theologie)
Modul: Exegese (Ex 1) (Bachelor Studienfach Theologie)
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Master Studienfach Theologie)
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Masterstudium: Theologie)
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Bachelorstudium: Theologie)
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Masterstudium: Theologie)
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Master Studienfach Theologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Benotetes Kurzreferat mit Handout in einer der Seminarsitzungen. Aktive Teilnahme.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, bester Versuch zählt
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Theologische Fakultät, studiendekanat-theol@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Theologie

Zurück