Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

64260-01 - Vorlesung: Erzähltheorie und Erzähltextanalyse 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Ralf Simon (ralf.simon@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Von Roland Barthes stammt die Vermutung, es gäbe in der Welt nur ein gutes Dutzend Erzählungen. Das unendliche Universum der vorhandenen Erzählungen kann demnach nur aus einer Logik der Umwandlung und der Vervielfältigung einiger weniger resultieren. Es wird ein Ziel der Vorlesung sein, über die Möglichkeit nachzudenken, wie man durch eine strukturale Analyse an die basalen Erzählmodelle herankommen kann. ‚Die Erzählung‘ ist also zunächst der Name für eine grundsätzliche menschliche Tätigkeit. Erzählt wird überall, in jeder Sprache; und vielleicht wird auch überall in einem schwer zu beschreibenden Sinne ›dasselbe‹ erzählt. Wie kann man literaturwissenschaftlich mit diesen Fragen umgehen? Die Vorlesung versucht zunächst, in die Narratologie einzuführen, also in diejenige Form von Erzähltheorie, die die allgemeinen Muster der Erzählung zum Gegenstand hat. Entsprechend wird es zu Beginn um einfache Formen gehen: Märchen, Legende, Rätsel etc. Im weiteren Verlauf steht die komplexe literarische Grammatik der Erzählung im Zentrum: Fragen der Erzählvermittlung, der Erzählhaltungen, der Erzählerpositionierungen. Schliesslich sind literarische Formen der Erzählung, ihre Gattungen und ihre Selbstreflexionen, zu studieren. Die Vorlesung wird ihre Schritte stets am literarischen Material vollziehen, sich also trotz des theoretischen Anspruches stets um die Nähe zu erzählerischen Texten und ihrer Interpretation bemühen. Genauere Hinweise auf das Semesterprogramm und die zur Debatte stehenden Texte folgen im Laufe des Januar (auf ADAM).
Lernziele Auseinandersetzung mit den Grundbegriffen der Erzähltheorie, Kenntnis der basalen Methoden und Verfahrensweisen.
Literatur Forschungsliteratur zur Narratologie wird im Laufe des Januar auf ADAM aufgeschaltet.
Einen aktuellen Überblick zur Erzähltheorie bietet der jüngst erschienene Band: Grundthemen der Literaturwissenschaft: Erzählen. Hrsg.v. Martin Huber und Wolf Schmid. Berlin/Boston 2018. [via UB digital erhältlich]

 

Teilnahmebedingungen Gemäss Studienordnung
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Via MOnA oder als GasthörerIn durch Mailanfrage
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.02.2022 – 31.05.2022
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Datum Zeit Raum
Dienstag 22.02.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 01.03.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 08.03.2022 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Dienstag 15.03.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 22.03.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 29.03.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 05.04.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 12.04.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 19.04.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 26.04.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 03.05.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 10.05.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 17.05.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 24.05.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Dienstag 31.05.2022 10.15-12.00 Uhr Vesalianum Seiteneingang, Grosser Hörsaal (EO.16)
Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt vor 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Grundwissen Master (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Grundstudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Literaturtheorie (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Anwesenheit und Übernahme eines Protokolls einer VL-Sitzung (abhängig von der Corona-Situation und den Unterrichtsbedingungen)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück