Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

64302-01 - Seminar: Moral und Gefühl 6 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Angelika Krebs (angelika.krebs@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Welche Rolle spielen Gefühle in der Moral? Unstrittig dürfte sein, dass Emotionen, wie Empörung, Mitleid, Scham oder Liebe, einen Grossteil des Gewebes unseres gelebten moralischen Lebens ausmachen. Doch ob das eine gute Sache ist oder nicht, darüber gehen die Meinungen auseinander.
Berühmt und berüchtigt ist Immanuel Kants Abneigung gegen die „Neigung“ als etwas, das im Namen der Vernunft zu überwinden ist. Die „Tugenden“ des Aristoteles dagegen sind nicht viel Anderes als kultivierte Neigungen. Der Mainstream der Gegenwartsphilosophie hält es jedoch nicht mit Aristoteles, sondern mit Kant und setzt auf den kühlen Verstand.
Welche Rolle spielen Gefühle also? Stören sie bei der Suche nach dem moralisch Guten und Richtigen oder helfen sie? Haben Sie gar eine eigene Erkenntniskraft und gilt, wie Pascal formulierte, dass das Herz seine Gründe hat, von denen der Verstand nichts weiss?
Wir wollen in dem Seminar gemeinsam eine systematische Antwort auf diese Frage finden. Das werden wir nicht ganz freihändig tun, sondern auf der Basis der Lektüre einiger klassischer moderner Texte, etwa von Bernard Williams oder Martha Nussbaum. In einer Seminarsitzung wird der Schriftsteller („Der Vorleser“) und Jus-Professor Bernhard Schlink zu uns stossen. Doch im Vordergrund des Seminars soll die Entwicklung einer eigenen Position stehen. Wer am Seminar teilnimmt, verfasst jede Woche einen kleinen Text, der vorab in die Runde geschickt und dann im Seminar diskutiert wird. Das Seminar ist also auch ein Schreibkurs.
Literatur Angelika Krebs/Aaron Ben-Ze’ev (Hg.) Philosophy of Emotion III: Morality and the Emotions. London: Routledge 2018.
Bemerkungen Für Jurist*innen geeignet.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 03.03.2022 – 02.06.2022
Zeit Donnerstag, 10.15-14.00 Kollegienhaus, Seminarraum 210
Datum Zeit Raum
Donnerstag 03.03.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 10.03.2022 10.15-14.00 Uhr Fasnachtsferien
Donnerstag 17.03.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 24.03.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 31.03.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 07.04.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 14.04.2022 10.15-14.00 Uhr Ostern
Donnerstag 21.04.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 28.04.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 05.05.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 12.05.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 19.05.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Donnerstag 26.05.2022 10.15-14.00 Uhr Auffahrt
Donnerstag 02.06.2022 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 210
Module Modul: Praktische Philosophie (Master Studienfach Philosophie)
Modul: Probleme der Praktischen Philosophie (Bachelor Studienfach Philosophie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Philosophie

Zurück