Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

64099-01 - Seminar: Konflikt-Archäologie: Methoden - Fallstudien - gesellschaftliche Relevanz 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Johann Fridolin Flück (h.flueck@unibas.ch, BeurteilerIn)
Thomas Reitmaier (thomas.reitmaier@unibas.ch)
Inhalt Interpersonelle Gewalt, gesellschaftliche Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen sind, kaum zufällig, in den vergangenen drei Jahrzehnten zu einem eigenständigen Forschungsbereich in der Archäologie geworden. Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen zum einen die theoretischen und methodischen Grundlagen der Konfliktarchäologie erarbeitet werden und zum anderen anhand wichtiger Fallstudien aus unterschiedlichen Zeiten und Räumen das Thema vertieft werden. Schliesslich wird auch der Frage nach der gesellschaftlichen Relevanz von Konfliktarchäologie bzw. der Erinnerung an historische Konflikte nachgegangen.
Lernziele Die Teilnehmenden lernen die verschiedenen Methoden, aktuellen Themen sowie die Problemfelder des Forschungsfelds Konfliktarchäologie kennen und entwickeln ein übergeordnetes kritisches Verständnis von der archäologischen Erforschung vergangener Konflikte. Zudem setzen sie sich mit der Frage zur gesellschaftlichen Relevanz archäologischer Forschung auseinander.
Literatur Nico Roymans / Manuel Fernández-Götz, Konfliktarchäologie: Eine theoretisch-methodische
Einführung. In: Anthropologische Gesellschaft Wien, Generalthema "Bewaffnete Konflikte – ersehnter Friede", Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft Wien, Band CXLVIII (Wien 2018), 11-28.
Meller, Harald, Krieg – eine Archäologische Spurensuche. In: H. Meller / M. Schefzik(Hrsg.), Krieg – eine archäologische Spurensuche. Begleitband zur Sonderausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale), 6. November 2015 bis 22. Mai 2016 (Darmstadt 2015), 19-24.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall unregelmässig
Datum 28.02.2022 – 28.02.2022
Zeit Siehe Detailangaben
Datum Zeit Raum
Montag 28.02.2022 14.15-15.45 Uhr --, --
Module Modul: Epochenvertiefung Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie (Master Studienfach Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie)
Modul: Epochenvertiefung Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Modul: Frühgeschichte (Bachelorstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie)
Modul: Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Prähistorische Archäologie (Bachelorstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie)
Modul: Theorie und Methoden der Ur- und Frühgeschichtlichen und Provinzialrömischen Archäologie MA (Master Studienfach Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie)
Modul: Theorie und Methoden der Ur- und Frühgeschichtlichen und Provinzialrömischen Archäologie MA (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Modul: Urgeschichtliche Archäologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Urgeschichtliche Archäologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie

Zurück