Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

27225-01 - Vorlesung: Russland zur Zeit Anna Kareninas 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Frithjof Benjamin Schenk (benjamin.schenk@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Der Roman Anna Karenina von Lev Tolstoj (erstmals veröffentlicht 1877/78) gilt als eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur. Er handelt nicht nur von der Geschichte dreier adeliger russischer Familien und der Tragödie einer Frau, die zum Opfer ihrer leidenschaftlichen Liebe und der gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit wird. Gleichzeitig lässt sich die Erzählung als Gesellschaftsstudie des Zarenreiches in der Regierungszeit Alexanders II. (1855-1881) lesen. Ausgehend von Tolstojs Meisterwerk werden in der Veranstaltung Schlaglichter auf den gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Wandel Russlands in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geworfen. Am Beginn jeder Vorlesung wird die Betrachtung ausgewählter Szenen aus Anna Karenina stehen. Davon ausgehend werden Schlüsselfragen der historischen Entwicklung Russlands in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beleuchtet, etwa die Bauernfrage, das Verhältnis von Stadt und Land, St. Petersburg als Hauptstadt des Imperiums, die gesellschaftliche Rolle der Frau, die Industrialisierung und verkehrstechnische Erschließung, die soziale Frage, das Aufkommen des modernen Nationalismus, Russlands Stellung im internationalen Machtgefüge, die Entstehung des modernen Terrorismus sowie die "Großen Reformen" Alexanders II.
Literatur 1) Leo Tolstoj, Anna Karenina (empfohlen wird die deutsche Übersetzung von Fred Ottow, z.B. in der Sonderausgabe des Patmos-Verlages, Mannheim 42010 bzw. Taschenbuchausgabe im dtv-Verlag, München 1998); 2) Günther Stökl (Manfred Alexander): Russische Geschichte, Stuttgart (Kröner-Verlag) 2009 (überarbeitete und aktualisierte Neuauflage), dritter Teil: "Das Petersburger Imperium".
Weitere Empfehlungen semesterbegleitender Literatur in der Vorlesung.

 

Teilnahmebedingungen Keine. Die Vorlesung ist als Einführungsvorlesung konzipiert und richtet sich an BA- und MA-Studierende.
Als Vorbereitung zur Vorlesung (und unabhängig davon) wird die Lektüre des Romans "Anna Karenina" sehr empfohlen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot fakultativ
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.02.2022 – 31.05.2022
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 Kollegienhaus, Hörsaal 001
Datum Zeit Raum
Dienstag 22.02.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 01.03.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 08.03.2022 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Dienstag 15.03.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 22.03.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 29.03.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 05.04.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 12.04.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 19.04.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 26.04.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 03.05.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 10.05.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 17.05.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 24.05.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 31.05.2022 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Module Modul: Areas: Osteuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Basis Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Basiswissen Osteuropa (Bachelor Studienfach Osteuropäische Kulturen)
Modul: Einführung Osteuropäische Geschichte (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Geschichte Russlands und der Sowjetunion (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Synthese (Master Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters. Weitere Infos in der Vorlesung.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück