Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

48455-01 - Seminar: Das babylonische Exil 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Sonja Ammann (sonja.ammann@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Zerstörung des Jerusalemer Tempels und die Deportation ins babylonische Exil im Jahr 587 v. gilt allgemein als tiefer Einschnitt in die Geschichte "Israels". Die Reflexion über diese Verlusterfahrung prägt grosse Teile des Alten Testaments und bietet ein eindrückliches Beispiel theologischer Katastrophenbewältigung. Das Exil dient auch als bevorzugter Orientierungspunkt für die Datierung und historische Verortung alttestamentlicher Texte, woraus sich die literaturgeschichtliche Einteilung in eine vorexilische, exilische und nachexilische Zeit ergibt.
Doch was wissen wir eigentlich über die "exilische" Zeit, über die Lebensbedingungen deportierter und nicht-deportierter Judäer und über die Literaturproduktion im Exil? Was bedeutet "das Exil" in heutigen Rekonstruktionen der Geschichte Israels, und was bedeutet es in der Darstellung alttestamentlicher Verfasser?
Die Übung möchte einen tieferen Einblick in Fragen der judäischen Geschichte und Geschichtsschreibung vermitteln, in kontroverse Diskussionen einführen und zu ebensolchen animieren. Dazu werden wir uns mit archäologischen Befunden und mit babylonischen Dokumenten befassen, aber auch alttestamentliche Konzeptionen und Deutungen des Exils sowie mögliche Kandidaten für im Exil entstandene Texte (insbesondere Deuterojesaja, Klagepsalmen und das sogenannte Deuteronomistische Geschichtswerk) untersuchen.

 

Teilnahmebedingungen Für Theologiestudierende, die das Seminar im Modul AT 3 oder AT 4 anrechnen wollen, sind Hebräischkenntnisse erforderlich. Studierende anderer Fächer oder Studierende, die das Seminar im Wahlbereich oder im Modul 'Biblische und systematische Theologie' (MA Christianity) anrechnen lassen möchten, können das Seminar ohne Sprachvoraussetzungen besuchen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 24.02.2022 – 02.06.2022
Zeit Donnerstag, 10.15-12.00 Theologie, Grosser Seminarraum 002
Datum Zeit Raum
Donnerstag 24.02.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 03.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 10.03.2022 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Freitag 18.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002 (mit Seminar 63883)
Donnerstag 24.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 31.03.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 07.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 14.04.2022 10.15-12.00 Uhr Ostern
Donnerstag 21.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 28.04.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 05.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 12.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 19.05.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Donnerstag 26.05.2022 10.15-12.00 Uhr Auffahrt
Donnerstag 02.06.2022 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Module Modul: Antike / monotheistische / aussereuropäische Religionen (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Biblische und systematische Theologie (Masterstudium: Theologie)
Modul: Exegese (Ex 1) (Bachelor Studienfach Theologie)
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Master Studienfach Theologie)
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Bachelorstudium: Theologie)
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Exegese Altes Testament (AT 3) (Masterstudium: Theologie)
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Masterstudium: Theologie)
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Master Studienfach Theologie)
Modul: Theologie des Alten Testaments (AT 4) (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, bester Versuch zählt
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Theologische Fakultät, studiendekanat-theol@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Theologie

Zurück