Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

64257-01 - Übung: Zwischen Imperien. Stadt und Gesellschaft in der Ukraine im 19. und frühen 20. Jahrhundert  3 KP

Semester Frühjahrsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Frithjof Benjamin Schenk (benjamin.schenk@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Territorium der heutigen Ukraine stand im 19. Jahrhundert unter der Herrschaft der Romanovs und der Habsburger. Die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Entwicklung im Russländischen Reich und in Österreich-UngarnIm wies im Zeitalter der Industrialisierung und Urbanisierung sowie der ersten moderenen Globalisierung interessante Parallelen auf. Gleichzeitig sind - nicht zuletzt mit Blick auf die innenpolitische Entwicklung - signifikante Unterschiede augenfällig. Diese Dynamiken wollen wir mit Fokus auf die Stadtgeschichte im österreichischen und russländischen Teil der Ukraine im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert analysieren und diskutieren. Im Mittelpunkt steht die Geschichte der Städte Lviv/Lwów/Lemberg und Odessa zwischen 1848 und 1914. Neben der Entwicklung von Städtebau, Ökonomie, Infrastruktur und Bevölkerungsstruktur wollen wir uns mit dem sozialen, politischen und kulturellen Wandel der beiden polyethnisch geprägten städtischen Gesellschaften befassen.
Wenn es die pandemische Lage zulässt, findet aufbauend auf den Inhalt der Übung im September 2022 eine gemeinsame Studienreise (Exkursion) in die Ukraine statt. Für die Teilnahme an der Exkursion ist die erfolgreiche Teilnahme an der Übung obligatorisch.
Literatur 1) Andreas Kappeler: Kleine Geschichte der Ukraine, München 2014 (oder neuere Ausgabe); 2) Kerstin Jobst: Geschichte der Ukraine, Stuttgart 2015; 3) Charles King: Odessa. Genius and Death in a City of Dreams, New York 2011; 4) John Czaplicka (Hg.): Lviv. A City in the Crosscurrents of Culture, Cambridge (Mass.) 2004.
Bemerkungen Die Übung beginnt in der zweiten Semesterwoche am 28.02.2022.

Wenn es die pandemische Lage zulässt, findet aufbauend auf die Lehrveranstaltung im September 2022 eine gemeinsame Studienreise (Exkursion) in die Ukraine statt. Für die Teilnahme an der Exkursion ist die erfolgreiche Teilnahme an der Übung obligatorisch. Für die Exkursion wird von den Studierenden eine finanzielle Eigenbeteiligung erhoben.

 

Teilnahmebedingungen Studierende der Geschichte/Osteuropäischen Geschichte aller Studienstufen sowie Studierende anderer Studienfächer, in deren Module die Übung verknüpft ist. Bei Überbelegung werden Studierende der Geschichte, der Osteuropäischen Geschichte, der Osteuropastudien und der Osteuropäischen Kulturen bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 28.02.2022 – 30.05.2022
Zeit Montag, 14.15-16.00 Departement Geschichte, Seminarraum 1
Datum Zeit Raum
Montag 28.02.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 07.03.2022 14.15-16.00 Uhr Fasnachtsferien
Montag 14.03.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 21.03.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 28.03.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 04.04.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 11.04.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 18.04.2022 14.15-16.00 Uhr Ostern
Montag 25.04.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 02.05.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 09.05.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 16.05.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 23.05.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 30.05.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Module Modul: Areas: Osteuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Basis Geschichte: Russland / Sowjetunion (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Geschichte Ostmitteleuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Geschichte Russlands und der Sowjetunion (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studienfach Osteuropäische Kulturen)
Wahlbereich Bachelor Geschichte: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Geschichte)
Wahlbereich Master Geschichte: Empfehlungen (Master Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme. Weitere Infos in der ersten Sitzung der Lehrveranstaltung.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück