Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

18554-01 - Vorlesung: Geschichte der Griechischen Sprache 2 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Michiel de Vaan (michiel.devaan@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In dieser Vorlesung werden die wichtigsten historischen und sprachinternen Ereignisse aus der griechische Sprachgeschichte behandelt und illustriert. Das Griechische überspannt schon im Altertum mehr als anderthalb Jahrtausende. Seine Überlieferung beginnt mit den in 1952 entzifferten mykenischen Linear B-Texten. Im 1. Jh. v.Chr. tritt uns eine Vielzahl regionaler Dialekte entgegen, die untereinander und mit der homerischen Kunstsprache sowie mit weiteren literarischen Idiomen in Kontakt stehen. Schliesslich konvergiert die Sprache zu einer "globalisierten", recht einheitlichen Form, die z.B. für die christlichen Texte bestimmend wird, der sogenannten Koine. (Die mittel- und neugriechische Phase wird ebenfalls zur Sprache kommen, wenn auch weniger ausführlich.)
Um die Vielfalt der Überlieferung des Altgriechischen zu zeigen, werden in eingestreuten Lektürephasen verschiedenartige griechische Textbeispiele vorgestellt - hochliterarische und alltägliche, durch Abschreiben überlieferte und inschriftlich oder auf Papyrus erhaltene, alphabetische und in Silbenschriften geschriebene, poetische und prosaische.
Lernziele - Einsicht in die externe Geschichte der griechischen Sprache und deren Sprecher*innen
- Einsicht in die wichtigsten sprachinternen Entwicklungen, die zur Herausbildung des Altgriechischen beigetragen haben
- Einsicht in das Verhältnis des Griechischen zu seinen Nachbarsprachen vom Altertum bis in die Neuzeit
Weblink Historisch-vergleichende Sprachwissensch

 

Teilnahmebedingungen Altgriechischkenntnisse erhöhen natürlich den Genuss, den man aus den Texten schöpfen kann, sind aber nicht unbedingt notwendig, um die Vorlesung folgen zu können.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2022 – 20.12.2022
Zeit Dienstag, 12.15-13.45 Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Datum Zeit Raum
Dienstag 20.09.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 27.09.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 04.10.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 11.10.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 18.10.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 25.10.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 01.11.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 08.11.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 15.11.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 22.11.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 29.11.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 06.12.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 13.12.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Dienstag 20.12.2022 12.15-13.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Module Modul: Forschungspraxis und Vertiefung (Master Studiengang Sprache und Kommunikation)
Modul: Griechische Textwissenschaft (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Griechische Textwissenschaft (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Historische Sprachwissenschaft und Dialektologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Historische Sprachwissenschaft und Dialektologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Sprache als Prozess (Master Studiengang Sprache und Kommunikation)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften MA (Master Studienfach Alte Geschichte)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Schriftliche Prüfung in der letzten Unterrichtswoche.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft

Zurück