Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

31466-01 - Vorlesung: Einführung in das Life Sciences-Recht 6 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Alfred Früh (alfred.frueh@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Vorlesung führt in das Recht der Life Sciences ein.

Im ersten Vorlesungsteil werden die Grundzüge des Life Sciences-Rechts aus der Perspektive der Grundlagenfächer (Biomedizinische Ethik; Verhältnis von Ethik und Recht sowie von Technik und Recht in den Life Sciences), des öffentlichen Rechts (z.B. Heilmittel- und Zulassungsrecht), vor allem aber aus der Perspektive des Privatrechts (Immaterialgüterrecht; Daten(schutz)recht; Wettbewerbs- und Vertriebsrecht) vermittelt.

Im zweiten Vorlesungsteil bearbeiten die Studierenden einen komplexen Fall aus dem Life Sciences-Recht und vertiefen ihre Kenntnisse in Bezug auf einzelne Rechtsgebiete.
Lernziele Die Studierenden gewinnen einen Überblick über das Life Sciences-Recht, können ökonomische Zusammenhänge erkennen und sind in der Lage, das Verhältnis von Technik, Ethik und Recht zu reflektieren. Der Überblick versetzt die Studierenden in die Lage, einen konkreten Sachverhalt aus dem Life Sciences-Recht umfassend rechtlich zu würdigen.
Literatur Wird in der Vorlesung bekanntgegeben.
Bemerkungen Es handelt sich grundsätzlich um eine Präsenzveranstaltung. Auf Wunsch einer Mehrheit der Teilnehmenden (Abstimmung in der ersten Stunde) wird die Vorlesung aufgezeichnet und während einer Woche auf ADAM verfügbar sein. Danach wird die Aufzeichnung gelöscht.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.09.2022 – 22.12.2022
Zeit Donnerstag, 16.15-18.00 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Datum Zeit Raum
Donnerstag 22.09.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 29.09.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 06.10.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 13.10.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 20.10.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S13 HG.35
Donnerstag 27.10.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 03.11.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 10.11.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 17.11.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Donnerstag 24.11.2022 16.15-18.00 Uhr Juristische Fakultät, Seminarraum S12 HG.63
Donnerstag 01.12.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 08.12.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 15.12.2022 16.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Donnerstag 22.12.2022 14.00-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S14 HG.32
Module Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Vertiefungsmodul: Global Life Sciences and Sustainability (Studienbeginn vor 01.02.2021) (Masterstudium: Wirtschaftsrecht)
Vertiefungsmodul: Internationales Recht (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Internationales Recht (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Vertiefungsmodul: Life Sciences (Masterstudium: Wirtschaftsrecht)
Vertiefungsmodul: Life Sciences Recht (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Wahlbereich Master Rechtswissenschaft (EUCOR): Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft (EUCOR))
Leistungsüberprüfung Vorlesungsprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Die Studierenden versetzen sich in die Position einer/s internen Rechtsberaters/Rechtsberaterin eines Startup-Unternehmens im Life Sciences-Bereich und erstellen auf der Basis eines komplexen Sachverhalts ein rechtliches Memorandum zuhanden der Geschäftsführung und des Verwaltungsrats. Sie können dabei wahlweise die Perspektive (1) Immaterialgüterrecht, (2) Vertriebsrecht, (3) Zulassungsrecht oder (4) Datenschutzrecht wählen. Die Studierenden arbeiten das Memorandum zwar alleine und in eigenem Namen aus, schliessen sich aber in Teams von 4 Personen zusammen, in denen jede Perspektive abgedeckt ist. Es wird erwartet, dass ihre Lösungsvorschläge innerhalb jedes Teams widerspruchsfrei sind. Zudem präsentieren die Teams ihre Lösungen im Rahmen einer Team-Präsentation, bei der jede Perspektive gleich viel Zeit erhält. Bewertet werden das schriftliche Memorandum und die Präsentation.

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,25
Wiederholtes Belegen einmal wiederholbar
Zuständige Fakultät Juristische Fakultät, studiendekanat-ius@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Privatrecht

Zurück