Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

65744-01 - Seminar: Ausgewählte Themen zur Naturwissenschaftlichen Archäologie: Zwischen Mangel und Überfluss: Neue Forschungen zur Ernährungsgeschichte 3 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Sabine Deschler-Erb (sabine.deschler@unibas.ch)
Sandra Pichler (sandra.pichler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die menschliche Ernährung soll den Körper mit allen Stoffen versorgen, die zur Erhaltung von Leben und Gesundheit notwendig sind. Als biophage Omnivore können wir dazu aus einer breiten Palette von pflanzlichen und tierischen Nahrungsmitteln auswählen. Doch Ernährung ist weit mehr als reine Nährstoffzufuhr – sie ist eng an soziale Praktiken sowie die eigene und die Gruppenidentität geknüpft. «Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist» - der Aphorismus des Gastrosophen Brillat-Savarin dient auch für das Seminar als Ausgangspunkt für Diskussionen zur Nahrungsversorgung und Ernährung, zu Nahrungsgewohnheiten und –tabus und zur sozialen Funktion von Nahrungspraktiken aus archäologischer Perspektive. Welche Einblicke in spezifische Praktiken werden durch die Kombination natur- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen möglich? Was sagen die Ernährungssitten über frühere Gesellschaften aus? Wie spiegelt sich Kulturwandel in der Ernährung ehemaliger Gemeinschaften? Welche Rolle spielten domestizierte und wilde Tiere und Pflanzen bei Kultmahlzeiten? Wie identifizieren wir Mangel und Überfluss in der archäologischen Überlieferung?
Literatur Deschler-Erb, S. (2015) Tier und Kult. Spezielle Tierknochendeponierungen der Spätlatène- und Römerzeit aus Aventicum/Avenche (CH) im nordalpinen Vergleich. Documents du Musée Romain d'Avenches 27. Avenches.
Harris, M. (2005) Wohlgeschmack und Widerwillen. Die Rätsel der Nahrungstabus. Stuttgart.
Hastorf, C.A. (2016) The Social Archaeology of Food: Thinking about Eating from Prehistory to the Present. Cambridge.
Kiple, K.F. und Ornelas, K.C. (2000) The Cambridge World History of Food. Cambridge.
Pollock, S. (ed.) (2015) Between feasts and daily meals: towards an archaeology of commensal spaces. Berlin

 

Teilnahmebedingungen Beschränkte Teilnehmerzahl: Bitte so rasch wie möglich mit MOnA belegen
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall wöchentlich
Datum 27.09.2022 – 20.12.2022
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 PNA
Datum Zeit Raum
Dienstag 27.09.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 04.10.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 11.10.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 18.10.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 25.10.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 01.11.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 08.11.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 15.11.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 22.11.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 29.11.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 06.12.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 13.12.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Dienstag 20.12.2022 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Module Modul: Naturwissenschaften in der Archäologie (Masterstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie)
Modul: Wissenschaftliches Arbeiten und Publizieren (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Integrative Biologie

Zurück