Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

25932-01 - Übung: Einführung in die Archäometrie: Naturwissenschaftliche Methoden zur Material- und Fundplatzanalyse 3 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster Jedes 2. Herbstsem.
Dozierende Sandra Pichler (sandra.pichler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Anwendung naturwissenschaftlicher Methoden zur Untersuchung kulturhistorischer Fragestellungen stellt heute einen integralen Bestandteil archäologischer Forschung dar. Der Begriff ARCHÄOMETRIE bezeichnet dabei eine fächerübergreifende wissenschaftliche Disziplin an der Schnittstelle von Archäologie und Naturwissenschaften, die in den letzten Jahrzehnten ständig an Bedeutung gewinnt. Die Veranstaltung bietet einen Einblick in die zentralen Arbeitsbereiche der Archäometrie, von der Prospektion über Methoden der absoluten Datierung (Radiocarbondatierung, Dendrochronologie, Luminiszenzdatierung) und Materialanalysen (stabile Isotope, xRFA, AAS, ICP-MS, NT, NAA, Analyse von Keramik und organischen Resten) bis hin zur Konservierung und Archivierung archäologischer Funde. Im Rahmen der Veranstaltung bieten verschiedene Dozierende eine Einführung in spezifische Verfahren zur Material- und Fundplatzanalyse, z.T. ergänzt durch praktische Übungen und Laborbesuche.
Das Programm zu den Veranstaltungen in Affoltern, Bern, Villigen, Zürich und Basel wird auf ADAM aufgeschaltet.
Die Veranstaltung richtet sich primär an Studierende der Studiengänge Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie sowie der Altertumswissenschaften.
Lernziele 1. Überblick über die wichtigsten Arbeitsbereiche archäometrischer Forschung
2. Einblick in die Methoden, Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen der einzelnen archäometrischen Verfahren.
3. Praxisorientierte Abschätzung von Fragestellungen und Ergebnissen für spezifische Fundgattungen bzw. Kontexte
Literatur Artioli, G. (2010) Scientific Methods and Cultural Heritage. An introduction to the application of materials science to archaeometry and conservation science. Oxford.
Burri, T., Stapfer, R. (2018) Naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie. Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft in Bern NF 75. Bern.
Hauptmann, A., Pingel, V. (2008) Archäometrie. Methoden und Anwendungsbeispiele naturwissenschaftlicher Verfahren in der Archäologie. Stuttgart.
Weiner S (2012) Microarchaeology. Beyond the visible archaeological record. New York.
Bemerkungen Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.
Diese LV kann als Praktikum zur Materialkunde (Modul Praktische Archäologie im Bachelor PNA) angerechnet werden.
Beteiligte Dozierende: Dr. Maria Thaís Affonso, Integrative Prähistorische u. Naturwissenschaftliche Archäologie, Universität Basel; Martin Bader, Archäologischer Dienst Bern; Dr. Niels Bleicher, Labor für Dendrochronologie, Stadt Zürich; Dr. David Brönnimann, Integrative Prähistorische u. Naturwissenschaftliche Archäologie, Universität Basel; Dr. Franz Conen, Institut für Umweltgeowissenschaften, Universität Basel; Dr. Irka Hajdas, Laboratory of Ion Beam Physics, Universität Zürich; Dr. Vera Hubert, Schweizerisches Nationalmuseum ,Sammlungszentrum Affoltern; Prof. Dr. Moritz Lehmann, Umweltgeowissenschaften, Universität Basel; Dr. David Mannes, Paul Scherrer Institut, Villigen; Dr. Tiziana Lombardo, Schweizerisches Nationalmuseum, Sammlungszentrum Affoltern; Dr. Patrick Nagy, Kantonsarchäologie Zürich; PD Dr. Philippe Rentzel, Integrative Prähistorische u. Naturwissenschaftliche Archäologie, Universität Basel; PD Dr. Jorge Spangenberg, Institut de minéralogie et géochimie, Université de Lausanne; Dr. Pierre Valla, Institut für Geologie, Universität Bern
Weblink Studium PNA

 

Teilnahmebedingungen Für Studierende der PNA und Altertumswissenschaften. Teilnehmendenzahl begrenzt.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Bitte so rasch wie möglich via MOnA belegen!
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall 14-täglich
Datum 30.09.2022 – 16.12.2022
Zeit Freitag, 13.15-17.00 PNA, Seminarraum O504

Termine und Orte gemäss Programm (auf ADAM, für die eingeschriebenen Studierenden zugänglich)

Datum Zeit Raum
Freitag 30.09.2022 13.15-17.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Freitag 07.10.2022 13.00-15.30 Uhr Bern, --
Freitag 14.10.2022 13.15-15.00 Uhr - Siehe Bemerkung, Labor Physiogeographie, Klingelbergstr. 27
Freitag 28.10.2022 13.15-17.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Freitag 04.11.2022 13.00-15.30 Uhr Villigen, --
Freitag 18.11.2022 13.15-14.45 Uhr PNA, Seminarraum O504
Freitag 02.12.2022 13.15-17.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Freitag 09.12.2022 13.00-15.30 Uhr Affoltern a.A., --
Freitag 16.12.2022 13.15-17.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Module Modul: Integration naturwissenschaftlicher Methoden in archäologische Fragestellungen (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Modul: Naturwissenschaften in der Archäologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Naturwissenschaften in der Archäologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Praktische Archäologie (Bachelorstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie)
Modul: Praxis der Ur- und Frühgeschichtlichen und Provinzialrömischen Archäologie BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Praxis der Ur- und Frühgeschichtlichen und Provinzialrömischen Archäologie BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Klausur
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Integrative Biologie

Zurück