Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55174-01 - Vorlesung mit Praktikum: Isotopie in der Archäologie 3 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Claudia Gerling (claudia.gerling@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Isotopenanalysen haben sich in den letzten Jahrzehnten als Standardmethode in der Archäologie etabliert. Durch die naturwissenschaftlichen Analysen an archäologischem Fundmaterial wie menschlichen und tierischen Skelettresten, Pflanzen und weiteren Materialien archäologischer Objekte bieten sich neue Erkenntnismöglichkeiten für kulturwissenschaftliche Fragestellungen.

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Methode(n) der Isotopenanalysen, einen Überblick über deren Einsatz in der Archäologie sowie eine Übersicht über ihre Möglichkeiten und Grenzen. Anhand von Beispielen werden die Aussagemöglichkeiten von Isotopenanalysen zu Themen wie Mobilität, Ernährung, Tierhaltung, Subsistenz, Wirtschafts- und Lebensweisen diskutiert. Im Praktikum werden im Rahmen einer archäologischen Fallstudie geeignete Fragestellungen formuliert, Literatur recherchiert, Probenmaterial ausgewählt, wichtige Arbeitsschritte im Labor sowie Auswertungs- und Interpretationsansätze durchgeführt.
Lernziele Die Studierenden verstehen die Grundlagen von Isotopenanalysen und können ihr Erkenntnispotential sowie ihre Grenzen für die Archäologie einschätzen.
Sie können die erlernten Grundlagen auf ein praktisches archäologisches Beispiel übertragen, geeignete Fragen stellen und eine Auswertung (ansatzweise) vornehmen.
Literatur G. Grupe, M. Harbeck, G.C. McGlynn, Prähistorische Anthropologie. Springer Spektrum (Berlin, Heidelberg 2015). Kapitel 10: Stabile Isotope: Aussagemöglichkeiten und Grenzen, 429-477.

M.A. Katzenberg, Stable isotope analysis: A tool for studying past diet, demography, and life history. In: M.A. Katzenberg/S.R. Saunders (eds.), Biological Anthropology of the Human Skeleton, Second Edition. John Wiley & Sons (2008) 413-441.

C.A. Makarewicz, J. Sealy, Dietary reconstruction, mobility, and the analysis of ancient skeletal tissues: Expanding the prospects of stable isotope research in archaeology. Journal of Archaeological Science 56, 2015, 146-158.

J. Montgomery, Passports from the past: Investigating human dispersals using strontium isotope analysis of tooth enamel, Annals of Human Biology 37:3, 2010, 325-346.

A.M. Pollard, Isotopes and impact: A cautionary tale. Antiquity 85, 2011, 631-638.
Bemerkungen Die Vorlesung findet im ersten Teil des Semesters statt, das Praktikum im zweiten. Die Termine für das Praktikum, die teilweise vom Vorlesungszeitfenster abweichen, werden in den ersten Vorlesungsstunden vereinbart.
Weblink Studium PNA

 

Teilnahmebedingungen Die Veranstaltung richtet sich an Studierende im weit fortgeschrittenen Bachelorstudium und Masterstudium. Vorlesung und Praktikum bilden eine Einheit und können nur zusammen besucht werden.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Begrenzte Teilnehmendenzahl, daher bitte so rasch wie möglich belegen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall wöchentlich
Datum 29.09.2022 – 22.12.2022
Zeit Donnerstag, 14.15-16.00 PNA, Seminarraum O504
Datum Zeit Raum
Donnerstag 29.09.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 06.10.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 13.10.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 20.10.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 27.10.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 03.11.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 10.11.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 17.11.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 24.11.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 01.12.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 08.12.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 15.12.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Donnerstag 22.12.2022 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Module Modul: Naturwissenschaften in der Archäologie (Masterstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie)
Modul: Naturwissenschaftliche Methoden in der Praxis (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Basis der gemeinsamen Leistungsüberprüfung von Vorlesung und Praktikum bildet eine in Gruppenarbeit erstellte Präsentation über die Ergebnisse der praktischen Arbeiten.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Integrative Biologie

Zurück