Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

65815-01 - Proseminar: Die USA und das östliche Europa im 20. Jahrhundert: eine Verflechtungsgeschichte 3 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Kai Johann Willms (kai.willms@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Vereinigten Staaten und das östliche Europa verband im 20. Jahrhundert eine Geschichte ebenso reichhaltiger wie asymmetrischer Verflechtungen. Für viele Menschen aus Osteuropa, die der Armut oder politischer Verfolgung entkommen wollten, stellten die USA das ideale Einwanderungsland dar, in dem man Freiheit und Wohlstand zu erlangen hoffte. Aber auch für diejenigen, die in ihrer Heimat blieben, wurde "Amerika" zu einem Referenzpunkt politischer Auseinandersetzungen: Manche sahen im "American way of life" ein Ideal, dem es nachzueifern galt. Andere verdammten den Kapitalismus oder die moralische Verkommenheit des Westens und erklärten die USA zum politischen Gegner.
In der Vorstellungswelt der meisten Amerikaner:innen spielte das östliche Europa im 20. Jahrhundert eine scheinbar geringere Rolle. Aber zumindest für eine wachsende Gemeinschaft von Expert:innen wurde "Osteuropa" zu einem wichtigen Studienobjekt – sei es, um durch die Untersuchung von "rückständigen" Gesellschaften Modelle wirtschaftlicher Entwicklung zu bilden, um die Funktionsweise von "autoritären" und "totalitären" Regimen zu verstehen oder um Wege zu finden, den geopolitischen Einflussbereich der USA zu erweitern.
Im Proseminar werden wir anhand ausgewählter Beispiele nachvollziehen, welche Rolle die Verflechtungen zwischen den USA und dem östlichen Europa bei gesellschaftlichen Veränderungsprozessen des 20. Jahrhunderts spielten, wie sich die politischen Zäsuren dieser Epoche auf die Kontakte zwischen den beiden Weltregionen auswirkten und wie sich die kulturellen Repräsentationen des "Ostens" im "Westen" sowie des "Westens" im "Osten" im 20. Jahrhundert wandelten.
Literatur Tara Zahra: The Great Departure. Mass Migration from Eastern Europe and the Making of the Free World, New York 2016.

David C. Engerman: Modernization from the Other Shore. American Intellectuals and the Romance of Russian Development, Cambridge, MA 2003.

Larry Wolff: Woodrow Wilson and the Reimagining of Eastern Europe, Stanford, CA 2020.

Rósa Magnúsdóttir: Enemy Number One. The United States of America in Soviet Ideology and Propaganda, 1945–1959, New York 2019.

Darina Volf: Über Riesen und Zwerge. Tschechoslowakische Amerika- und Sowjetunionbilder 1948–1989, Göttingen 2017.

 

Teilnahmebedingungen Für Studierende BSF Geschichte und BSG Osteuropastudien mit abgeschlossenem Einführungskurs der Geschichte. Teilnahme an der ersten Sitzung ist obligatorisch. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 beschränkt. Bei Überbelegung werden Studierende, die noch kein Proseminar in dem Modul absolviert haben, bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 19.09.2022 – 19.12.2022
Zeit Montag, 14.15-16.00 Departement Geschichte, Seminarraum 3
Datum Zeit Raum
Montag 19.09.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 26.09.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 03.10.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 10.10.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 17.10.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 24.10.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 31.10.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 07.11.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 14.11.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 21.11.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 28.11.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 05.12.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 12.12.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 19.12.2022 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Module Modul: Basis Geschichte: Ostmitteleuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Basis Geschichte: Russland / Sowjetunion (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Basis Geschichte: Südosteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Basis Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Vertiefung Geschichte (Bachelor Studienfach Jüdische Studien)
Wahlbereich Bachelor Jüdische Studien: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Jüdische Studien)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück