Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

17081-01 - Vorlesung: Rechtssysteme: Die grossen Rechtssysteme der Welt aus der Sicht des öffentlichen Rechts 4 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Raphaela Cueni (raphaela.cueni@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Vorlesung verfolgt das Ziel, den Studierenden sowohl methodische als auch inhaltliche Aspekte des Vergleichenden Verfassungsrechts näher zu bringen. Es soll ihnen so ermöglicht werden, Einblicke in einige der komplexen und interessanten Fragestellungen dieses Rechtsgebiets zu erhalten. Zu diesem Zweck wird zunächst auf die Arten, die Möglichkeiten und allfällige Grenzen der Verfassungsvergleichungen eingegangen. Weitere Veranstaltungen dienen der Einführung in die Verfassungsordnungen von Deutschland, Kanada, den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich. Angesprochen werden ebenfalls die Verfassungen etwa von Frankreich, Indien oder Südafrika. Ausgerüstet mit diesem Wissen wird auf ausgewählte inhaltliche Aspekte in den untersuchten Verfassungsordnungen eingegangen. Schwerpunkte liegen dabei auf Fragen der Verfassungsgerichtsbarkeit, der Gewaltenteilung, der Voraussetzungen der Verfassungsrevision und ausgewählten grundrechtlichen Themen.
Lernziele Zum Ende des Semesters sollen die Studierenden in der Lage sein:
1. die wichtigsten Charakteristika der untersuchten Verfassungsordnungen zu beschreiben;
2. die untersuchten Verfassungen bezüglich ihrer Entstehungsgeschichte zu kontextualisieren;
3. Arten und Möglichkeiten der Verfassungsvergleichung zu erklären und darzulegen, wie und weshalb die rechtsetzenden oder rechtsanwendenden Behörden (inkl. Gerichte) Verfassungsvergleichung betreiben bzw. inwiefern die Vergleichung in diesem Kontext auch kritisiert wird respektive begrenzt ist;
4. die unterschiedlichen Ansätze zur Verfassungsgerichtsbarkeit, der Gewaltenteilung, der Möglichkeiten der Verfassungsrevision und die Sicht auf den Grundsatz der Verhältnismässigkeit zu beschreiben, zu vergleichen und kritisch zu bewerten;
5. zu beschreiben, zu analysieren und kritisch zu vergleichen, wie die Rechtsordnungen auf die ausgewählten grundrechtlichen Problemstellungen reagieren;
6. die relevanten rechtswissenschaftlichen Materialien aus unterschiedlichen Quellen (Bibliotheken, Zeitschriften, Urteilssammlungen, etc.) zu identifizieren, zu beschaffen, zu bewerten und zu einer rechtlichen Analyse zu verwenden;
7. sich mündlich und gegebenenfalls schriftlich im Vorlesungs-Setting zu Themen des vergleichenden Verfassungsrechts auszudrücken;
8. rechtliche Primärquellen sowie rechtswissenschaftliche Literatur auf Deutsch, Französisch und Englisch zu lesen, zu verstehen und für eine rechtswissenschaftliche Diskussion fruchtbar zu machen.
Literatur Die Materialien für die einzelnen Veranstaltungen (Texte und Urteile) werden im entsprechenden Ordner auf ADAM abgelegt.

Die Studierenden stellen sicher, dass sie sich vor den wöchentlichen Veranstaltungen mit den jeweils zur Vorbereitung angegebenen Materialien auseinandersetzen.
Bemerkungen Die Veranstaltungssprache ist Deutsch. Die angegebene Literatur ist zu grösseren Teilen auch in englischer oder französischer Sprache abgefasst. Zumindest grundlegende passive Kenntnisse in diesen zwei Sprachen sind deshalb zum Besuch der Veranstaltung unerlässlich.
Die Veranstaltung soll es Studierenden so auch ermöglichen, mit rechtswissenschaftlichen Materialien in Fremdsprachen vertraut zu werden.

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossenes Grundstudium: Die Vorlesung setzt Kenntnisse im Schweizerischen Verfassungsrecht (Vorlesung im Grundstudium) voraus.
Bei Fragen bzgl. notwendiger Vorkenntnisse wenden Sie sich per E-Mail an Dr. Raphaela Cueni (raphaela.cueni@unibas.ch).
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Alle Studierenden sind durch das Belegen zur Prüfung angemeldet.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.09.2022 – 22.12.2022
Zeit Donnerstag, 08.15-10.00 Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Datum Zeit Raum
Donnerstag 22.09.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 29.09.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 06.10.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 13.10.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 20.10.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 27.10.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 03.11.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 10.11.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 17.11.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 24.11.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 01.12.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 08.12.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 15.12.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Donnerstag 22.12.2022 08.15-10.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, kleiner Hörsaal 120
Module Modul: Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelor Studienfach Rechtswissenschaft)
Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelorstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Internationales Recht (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Internationales Recht (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Wahlbereich Master Rechtswissenschaft (EUCOR): Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft (EUCOR))
Leistungsüberprüfung Vorlesungsprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Studierende im Bachelor werden mündlich geprüft. Die Prüfungstermine werden durch das Studiendekanat kommuniziert.

Masterstudierende (und ausserfakultäre Studierende), welche für die Vorlesung 6 KP erhalten möchten, legen ebenfalls eine mündliche Prüfung ab. Zusätzlich dazu verfassen sie ein Essay zu einer ausgewählten Fragestellung im Vergleichenden Verfassungsrecht (Bewertung Essay: pass/fail). Detaillierte Hinweise zum Essay (Form, Methoden, Bewertungskriterien) erfolgen in der ersten Vorlesung (15. September 2020).

Masterstudierende können auf Wunsch hin ebenfalls nur die mündliche Prüfung ablegen, sie erhalten dann aber nur 4 KP.

Die 6 KP (Masterstudierende) für die Prüfung & Zusatzleistung können nur durch das Ablegen beider Leistungen im gleichen Semester erworben werden.

Masterstudierende und ausserfakultäre Studierende haben nach Rücksprache mit dem Dozierenden die Möglichkeit, durch eine vom Dozierenden zu definierende Zusatzleistung 2 KP zusätzlich – also insgesamt 6 KP - zu erwerben. Die Zusatzleistung ist akzessorisch zur Hauptleistung. 2 KP für die Zusatzleistung gibt es nur in Verbindung mit der ordentlichen Prüfung im gleichen Semester. Im Zeugnis werden 4 + 2 KP ausgewiesen.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,25
Wiederholtes Belegen einmal wiederholbar
Zuständige Fakultät Juristische Fakultät, studiendekanat-ius@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Öffentliches Recht

Zurück