Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

66103-01 - Seminar: Literatur als Medium der Freiheit. Vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart 3 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Carolin Amlinger (carolin.amlinger@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Freiheit ist eine der leitenden Ideen moderner, demokratischer Gesellschaften. Über die Freiheitsidee verständigen sich ihre Mitglieder über das soziale Zusammenleben wie sich selbst. In den letzten zwei Pandemie-Jahren wurde die Freiheitsidee zum Schauplatz zahlreicher politischer Konflikte: Demokratische Regierungen schränkten das Alltagsleben massiv ein, um Menschenleben zu schützen; Querdenker hingegen protestierten für ihr individuelles Selbstbestimmungsrecht.
Wir wollen im Seminar vor diesem Hintergrund nach den zentralen politischen Entwürfe und literarischen Imaginationen von Freiheit seit dem 19. Jahrhundert fragen. Denn nicht nur in politischen Schriften kursiert das Ideal der Freiheit, auch in Literatur und Ästhetik wird sie zu einem zentralen Gegenstand der Selbstvergewisserung. Wir lesen Texte der Klassik und Romantik, Schillers «Wilhelm Tell» (1804) darf so wenig fehlen wie E.T.A Hoffmanns «Der Sandmann» (1816). Wir nähern uns den demokratischen Kämpfen um politische Freiheit vom Vormärz bis Naturalismus an, lesen Georg Büchners «Woyzeck» (1879) oder Gerhart Hauptmanns «Die Weber» (1892). Wir diskutieren mit Imgard Keuns «Das kunstseidene Mädchen» (1932) über die Unfreiheit in kapitalistischen Gesellschaften und beschäftigen uns mit den sozialen Bewegungen für eine freie Gesellschaft in Peter Schneiders «Lenz» (1973). Das Seminar endet mit dem «Covid-19-Roman» (2020) von Marlene Streeruwitz.
Die konkrete Auswahl der Texte legen wir gemeinsam im Seminar fest.
Lernziele Ziel des Seminars ist es, die unterschiedlichen politischen und literarischen Freiheitskonzeptionen historisch zu kontextualisieren.
Literatur Stefan Neuhaus: Grundriss der Neueren deutschsprachigen Literaturgeschichte (utb basics, Band 4821). Tübingen 2017.

 

Anmeldung zur Lehrveranstaltung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.09.2022 – 21.12.2022
Zeit Mittwoch, 12.15-14.00 Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Datum Zeit Raum
Mittwoch 21.09.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 28.09.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 05.10.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 12.10.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 19.10.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 26.10.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 02.11.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 09.11.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 16.11.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 23.11.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 30.11.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 07.12.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 14.12.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 21.12.2022 12.15-14.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Disziplinäre Vertiefung (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik (Studienbeginn vor 01.08.2022))
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik (Studienbeginn vor 01.08.2022))
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück