Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

50311-01 - Vorlesung mit Praktikum: Klinisches Training III: Injektionstechnik 1 KP

Semester Frühjahrsemester 2023
Angebotsmuster Jedes Frühjahrsem.
Dozierende Christoph R. Meier (christoph.meier@unibas.ch)
Nadja Stohler (nadja.stohler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Studierende erlernen die Praktische Durchführung von intramuskulären Injektionen, venöser Blutentnahme und den Umgang mit Notfallsituationen.

Theoretischer Teil
□ Impfplan, Neuerungen und Anpassungen
□ Notfallsituationen: Anaphylaxie
□ Fallbeispiele: Impfen in der Apotheke
□ Elektronische Hilfsmittel
□ Theorie

Praktischer Teil:
□ BLS-AED-Basiskurs
- Allgemeines Vorgehen bei Notfällen
- Rettungskette
- Handlungsablauf gemäss BLS–AED–Algorithmus SRC
- Der bewusstlose Patient - stabile Seitenlagerung
- BLS-AED-Theorie (inkl. Erstbeurteilung Patient, Herzmassage Erwachsene – Jugendliche –
Massnahmen bei Atemwegsverlegung)
- Diverse Krankheitsbilder (Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzkreislaufstillstand, Anaphylaxie u.a.)
- Fertigkeitentraining in unterschiedlichen Situationen (Herzdruckmassage, Beatmung, Defibrillation
mittels AED)

□ Injektions-Techniken
- Materialkunde
- Hygienevorschriften und Desinfektion
- Kommunikation und Umgang mit Patienten
- Vor- und Nachbereitung einer Injektion
- Subkutane und intramuskuläre Injektion (am Modell und am lebenden Menschen)
- Kapillare und venöse Blutentnahmen (am Modell und am lebenden Menschen)
Lernziele Theoretischer Teil:
Studierende erwerben das theoretische Wissen und die praktischen Fähigkeiten, die für die intramuskuläre und subkutane Verabreichung von Medikamenten erforderlich sind.
Sie sind fähig, eine Triage durchzuführen, um Risikopatienten zu identifizieren. Darüber hinaus sind sie im Umgang mit Notfällen beim Impfen geschult.
Sie sind ausserdem in der Lage, eine kapillare und venöse Blutentnahme durchzuführen.

Praktischer Teil:
□ BLS-AED:
Studierende…
- wenden die in der Schweiz gültigen Guidelines an.
- beschreiben die rettungsdienstlichen Strukturen und eine zielführende Teamarbeit in herausfordernden Situationen.
- schärfen das Rollenbewusstsein, beschreiben Aufgaben und Grenzen.
- sind befähigt, eine Herz–Lungen-Wiederbelebung durchzuführen
- kennen den korrekten Umgang mit einem AED (automatischer externer Defibrillator).

□ Injektionstraining / Blutentnahme:
Studierende
- kennen das notwendige Material für die Durchführung intramuskulärer oder subkutaner Injektionen
- kennen die geforderten Massnahmen bezüglich Hygiene und Desinfektion und wenden diese an.
- kennen die einzelnen Schritte der Händehygiene und führen diese entsprechend aus.
- schärfen das Rollenbewusstsein, beschreiben Aufgaben und Grenzen.
- sind befähigt intramuskuläre und subkutane Injektionen durchzuführen (am Modell und am lebenden Menschen)
- sind befähigt kapillare und venöse Blutentnahmen durchzuführen (am Modell und am lebenden Menschen)


Details werden in der Vorlesung kommuniziert
Literatur Impfplan der Schweiz
(https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/gesund-leben/gesundheitsfoerderung-und-praevention/impfungen-prophylaxe/schweizerischer-impfplan.html)
Bemerkungen • Theoretischer Teil - Plenum, frontal
• Praktischer Teil: Kleingruppen-Unterricht

Durchführung: Woche 6 (MSc Pharmazie 22-24) bzw. 25 (MSc Pharmazie 21-23)

Hinweise:
• Das Wissen und die Fähigkeiten zur subkutanen-Injektion aus 44828 (Klinisches Training I) Kardiometabolisches Syndrom Workshop und 26184 (IP) wird vorausgesetzt.
• Das Wissen betreffend Pharmakovigilanz aus 26184 (IP) wird vorausgesetzt

• Es wird empfohlen, vor dem Klinischen Training eine Hepatitis B Impfung sowie eine Titer-Bestimmung nach der 3. Impfung (Titer über 100U/I) machen zu lassen.

• Gewisse Veranstaltungen findet extern statt (z.B. Injektionstechniken)
• Tenue, BLS-AED-Basiskurs: Bequeme Kleidung tragen für die Übungen am Boden

Kosten: Kostenbeteiligung durch Studierende von rund 200.- Franken

Film- und Tonaufnahmen während der Lehrveranstaltung sind strikte untersagt (Aufnahmegeräte können konfisziert werden).
Weblink Dept. Pharmazeutische Wissenschaften

 

Teilnahmebedingungen Immatrikulation MSc Pharmazie
14394 besucht (Pharmaseminar)
26184 besucht (Institutionelle Pharmazie [IP])
44828 besucht (Klinisches Training I)
Anmeldung zur Lehrveranstaltung W I C H T I G: Die Belegung dieser Lehrveranstaltung gilt als verbindliche Anmeldung! Gemäss den Anmeldungen werden Trainer organisiert, die Kosten generieren. Eine Abmeldung muss spätestens 2 Wochen vor der Durchführung bekannt gegeben werden, andernfalls können unnötig generierte Kosten auf die Studierenden übertragen werden.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall Block
Datum 06.02.2023 – 06.02.2023
Zeit Siehe Detailangaben

6.-10.2.2023: Kohorte MSc Pharmazie 22-24
19.-23.6.2023: Kohorte MSc Pharmazie 21-23

Datum Zeit Raum
Montag 06.02.2023 08.00-17.00 Uhr Biozentrum, Hörsaal U1.141
Module Modul: Klinische Pharmazie (Masterstudium: Pharmazie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Form der Leisungsüberprüfung
□ schriftlicher Test auf iPad oder Papier (MC, Freitext, weiteres); Vorausgesetzt wird das Wissen von 14394 (Pharmaseminar)
□ Kompetenznachweis während des praktischen Teils:
- Injektionstechnik & Blutentnahme
- Kompetenznachweis BLS/AED
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Pharmazeutische Wissenschaften

Zurück