Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

47139-01 - Vorlesung: Ausgewählte Entwicklungsprozesse aus der Perspektive der Evolutionären Psychologie 3 KP

Semester Herbstsemester 2022
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Serge Brand (serge.brand@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Wieso hat uns die Evolution der letzten 1.8 Mio Jahre so anfällig gemacht, an Angsterkrankungen, Depressionen, ADHS, oder Soziophobien zu leiden? Weshalb haben wir kognitive Prozesse wie exekutive Funktionen, automatisierten Prozesse, Vergessen und Aufmerksamkeit entwickelt? Worin liegt der evolutionäre Vorteil, wenn sich eine Person soziopathisch und gemein verhält, lügt, machiavellistisch ist, und trotz Persönlichkeitszügen einer Dunklen Triade im Privatleben und Beruf erfolgreich ist? Wieso sollten aber auch Personen mit ausgesprochen angenehmen Sozialverhalten („Agreeableness“) grundsätzlich in sozialen Kontexten geschätzt werden, eine solche Haltung aber eher abträglich ist, wenn es gilt, die eigenen Interessen zu wahren und durchzusetzen? Ist es möglich, dass Formen der Psychopathologie den Organismus vor Schaden schützen, wie das Husten vor dem Einatmen von Fremdkörpern? Diesen und weiteren Fragen geht die Vorlesung nach. Spezifisch werden kognitive und sozial-emotionale Prozesse und Entwicklungspsychopathologien wie Depression, ADHS, oppositionelles Verhalten, oder Autismus Spektrum Störungen (ASS/ASD) aus dem Blickwinkel der evolutionären Psychologie betrachtet.

Die Vorlesung setzt keine Kentnisse der Evolutionären Psychologie (EP) voraus; die ersten 2-3 Veranstaltungen geben abrissartig eine kurze Einführung in die EP Evolutionäre Psychologie.
Lernziele Am Ende der Vorlesung haben die Teilnehmenden das Verständnis für die Argumentationslinie der evolutionären Psychologie, um spezifische sozial-kognitive Prozesse und Entwicklungspsychopathologien zu erklären. Die Teilnehmenden kennen sich zudem im DSM-5 ICD-11 aus, und sie erkennen in Bereichen der Entwicklungspsychopathologie nebst vielen Nachteilen auch deren Vorteile.
Literatur Wird bekannt gegeben.

Bemerkungen

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossenes Propädeutikum
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 19.09.2022 – 19.12.2022
Zeit Montag, 14.15-15.45 Pharmazentrum, Hörsaal 1

Am 12.12.22 findet keine Vorlesung statt.

Datum Zeit Raum
Montag 19.09.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 26.09.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 03.10.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 10.10.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 17.10.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 24.10.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 31.10.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 07.11.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 14.11.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 21.11.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 28.11.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 05.12.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 19.12.2022 14.15-15.45 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Module Modul: Entwicklungspsychologie (Bachelorstudium: Psychologie)
Modul: Klinische Psychologie, Psychopathologie und Psychotherapie (Bachelorstudium: Psychologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Klausur am MO 19.12.22 von 14:15-15:45 Uhr.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Fakultät für Psychologie, studiendekanat-psychologie@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fakultät für Psychologie

Zurück