Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

63795-01 - Vorlesung: Zeit und Ewigkeit: Eschatologie 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2023
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Reinhold Bernhardt (reinhold.bernhardt@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In der Vorlesung werden zentrale Fragen der „Eschatologie“ behandelt, wie sie in der Geschichte der Theologie entfaltet wurden und wie sie sich in den gegenwärtigen theologischen Debatten darstellen: Wie geht die Theologie mit der Erfahrung der Endlichkeit des Lebens und der kosmischen Wirklichkeit um? Konzepte von „Zeit“ und „Ewigkeit“ werden vorgestellt, geschichtstheologische Themen behandelt und auch Fragen wie „Gibt es ein Leben nach Tod“ erörtert. Wie sind tradierte Begriffe und Bilder wie „Himmel und Hölle“, „Jüngstes Gericht“, „ewiges Leben“ usw. zu deuten?
Es werden Entwürfe aus der Theologiegeschichte und der gegenwärtigen Diskussion behandelt. Dabei geht der Blick auch über die deutschsprachige Theologie hinaus; Ansätze aus dem englischsprachigen Raum werden mit einbezogen.
Lernziele Überblick über die Grundfragen der Eschatologie. Anleitung zur Auseinandersetzung mit den dargestellten Positionen.
Literatur Mühling, Markus: Grundinformation Eschatologie, Systematische Theologie aus der Perspektive der Hoffnung, Göttingen, 2. Aufl. 2022; Wenz, Gunther: Vollendung. Eschatologische Perspektiven. Göttingen 2015; Lohfink, Gerhard: Am Ende das Nichts? Über Auferstehung und ewiges Leben, Freiburg 2017. Weitere Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
Bemerkungen Die Powerpoint-Präsentationen sind vor den einzelnen Vorlesungsstunden auf dem ADAM-Ordner zur Vorlesung abrufbar. Mit der Belegung des Seminars wird der Zugang zu diesem Ordner freigeschaltet.
Die Vorlesung beginnt erst in der vierten Vorlesungswoche, am Mittwoch, 15. März 2022, weil die Lehrveranstaltungen in der Fasnachtswoche und am 7. und 8. März (wegen der Vorstellungsvorträge zur Besetzung der Professur KG) ausfallen. Ein Beginn in der ersten Semesterwoche macht dann nicht viel Sinn.

 

Teilnahmebedingungen Interesse am Thema der Vorlesung.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Durch online-Belegung
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 15.03.2023 – 31.05.2023
Zeit Mittwoch, 10.15-12.00 Theologie, Grosser Seminarraum 002

Die Vorlesung beginnt in der vierten Vorlesungswoche, am Mittwoch, 15. März 2022

Datum Zeit Raum
Mittwoch 15.03.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 22.03.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 29.03.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 05.04.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 12.04.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 19.04.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 26.04.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 03.05.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 10.05.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 17.05.2023 10.15-12.00 Uhr Fällt aus wegen Fakultätstagung Theologie
Mittwoch 24.05.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Mittwoch 31.05.2023 10.15-12.00 Uhr Theologie, Grosser Seminarraum 002
Module Doktoratsstudium Theologie: Empfehlungen (Doktoratsstudium - Theologische Fakultät)
Modul: Religiöse Überzeugungen in Geschichte und Gegenwart (Masterstudium: Interreligious Studies)
Modul: Theologie im Kontext des Weltchristentums (Masterstudium: Theologie)
Modul: Theologiegeschichte (ST 4) (Bachelorstudium: Theologie)
Modul: Zentrale Fragen zum christlichen Menschen- und Weltbild sowie zum Kirchenverständnis (ST/D 2) (Masterstudium: Theologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung 90minütige Vorlesungsklausur in der letzten Vorlesungsstunde, Fragebogen mit acht geschlossenen, zwei halboffenen und zwei offenen Fragen (von denen eine zu bearbeiten ist).
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, bester Versuch zählt
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Theologische Fakultät, studiendekanat-theol@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Theologie

Zurück