Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

67606-01 - Vorlesung: Historienmalerei im Paris des 19. Jahrhunderts. Von Jacques-Louis David zu Georges Seurat 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2023
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Ralph Ubl (ralph.ubl@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Grossformatige Darstellungen grosser Taten, ob in Film, Theater, Fotografie, Malerei oder in anderen Medien, beziehen sich oftmals auf die Historienmalerei der europäischen Tradition. Im Paris des 19. Jahrhunderts entstanden besonders einflussreiche Bilder dieser Gattung, die in monumentalem Massstab vor Augen stellt, wie Menschen in aussergewöhnlichen Situationen exemplarisch handeln und leiden. Die Aktualität dieser Bilder rührt im Wesentlichen daher, dass sich in ihnen ein bis heute akuter Vertrauensverlust in die Darstellbarkeit historischen Handelns abzeichnet, der sich z.B. in der spektakelhaften Inszenierung von Geschichte, aber auch in kritischer Reflexion, Subjektivierung oder Ironie äussert. Diese Krise speist sich aus Zweifeln und Fragen wie diesen: ob einzelne Akteur*innen überhaupt für ganze historische Zusammenhänge stehen können; ob die Malerei in der Lage ist, die kollektiven Kräfte der Geschichte wie z.B. die Nation, die Natur oder den Fortschritt darzustellen; wie der Kampf um Gleichheit von politisch, geschlechtlich, rassistisch und ökonomisch marginalisierten Gruppen in einer Bildgattung fassbar ist, deren Geschichte so eng mit dem männlichen weissen Helden als Hauptfigur verbunden ist; wie das Gemälde in der Konkurrenz mit anderen Bildmedien – vom monumentalen Panorama bis zu den kleinformatigen und vervielfältigt zirkulierenden Bilder der illustrierten Presse – bestehen kann; und, ganz grundsätzlich, ob das menschliche Handeln und Leiden sich überhaupt als Thema der Malerei eignet, wenn diese sich zusehends als visuelle Kunst versteht, die ihrem Publikum zu einem neuen Sehen – anstatt zu einem vertieften Verständnis menschlicher Praxis – hinführen möchte. Die Vorlesung wird sich diesen Fragen anhand ausgewählter Beispiele widmen, die der Malereigeschichte vom nachrevolutionären Klassizismus (David, Girodet, Gros, Ingres) über Romantik und Realismus (Géricault, Vernet, Delacroix, Courbet, Daumier, Bonheur) und die sogenannte «Salonmalerei» (Delaroche, Couture, Meissonier, Gérôme) bis in die Moderne (Manet, Caillebotte, Seurat) entnommen sind.
Literatur Detaillierte Literaturangaben folgen in den einzelnen Vorlesungen.

 

Anmeldung zur Lehrveranstaltung Belegen über Online Services notwendig.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot fakultativ
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.02.2023 – 31.05.2023
Zeit Mittwoch, 12.15-14.00 Alte Universität, Hörsaal -101
Datum Zeit Raum
Mittwoch 22.02.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 01.03.2023 12.15-14.00 Uhr Fasnachstferien
Mittwoch 08.03.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 15.03.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 22.03.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 29.03.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 05.04.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 12.04.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 19.04.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 26.04.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 03.05.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 10.05.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 17.05.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 24.05.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Mittwoch 31.05.2023 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Hörsaal -101
Module Modul: Koordinaten der Kreativität (Master Studiengang Kulturtechniken)
Modul: Kunsttheorie und Methodik (Master Studienfach Kunstgeschichte)
Modul: Kunsttheorie und Methodik (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul: Moderne / Gegenwart (Bachelor Studienfach Kunstgeschichte)
Modul: Profil: Bildtheorie und Bildgeschichte (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul: Profil: Moderne (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul: Werk und Kontext (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul: Werk und Kontext (Master Studienfach Kunstgeschichte)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmässige Teilnahme, schriftliche Klausur (31. Mai 2023)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Kunstgeschichte

Zurück