Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

23805-01 - Seminar: Mykenisches Griechisch 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2023
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Michiel de Vaan (michiel.devaan@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die ältesten griechischen Texte sind auf Tontäfelchen aus der Bronzezeit überliefert, und zwar in der nicht eigens für das Griechische entworfenen Linear B-Schrift. Es handelt sich um administrative Texte. Der Satzbau ist einfach, dafür aber ist die genaue Interpretation der Wörter und des archäologischen Kontexts eine grosse Herausforderung. Im Seminar werden wir uns mit folgenden Themen beschäftigen:
- Einführung in die Schriftgeschichte bis zum Linear B
- Einführung in die sprachlichen Merkmale des Mykenischen Griechisch
- Einbettung des Mykenischen in die griechische Sprachgeschichte
- Entzifferung und Besprechung einzelner Tabletten
Das Seminar fängt mit 2-3 einführenden Sitzungen an. Danach stellen die Studierenden je eine Auswahl an Linear B-Tabletten vor, die sie gemäss ihrem fachlichen Schwerpunkt (Sprache, Archäologie, Geschichte) besprechen.
Lernziele - Einsicht in die mykenische Schriftkultur
- Einsicht in die sprachlichen Merkmale des mykenischen Griechisch
- Einsicht in den Inhalt der Linear B-Texte und ihren archäologischen und geschichtlichen Kontext
Literatur Bartoňek, A. 2003. Handbuch des mykenischen Griechisch. Heidelberg.
Bernabe, A. & E. R. Luján. 2020. Introducción al griego micénico. 2. Aufl. Zaragoza.
Del Freo, M. & M. Perna. 2016. Manuale di epigrafia micenea: introduzione allo studio dei testi in lineare B. Padova.
Duhoux, Y. 2013. Le mycénien. Nancy.
Duhoux, Y.; Morpurgo Davies, A. 2008-2014. A Companion to Linear B: Mycenaean Greek texts and their world. Louvain-la-Neuve. 3 Bde.

 

Teilnahmebedingungen Griechischkenntnisse sind nützlich aber nicht notwendig. Der Kurs will explizit auch Archäologen bedienen, die sich mit der Bronzezeit bzw. mit dem östlichen Mittelmeergebiet beschäftigen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.02.2023 – 29.05.2023
Zeit Montag, 08.15-09.45 Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Datum Zeit Raum
Montag 20.02.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 27.02.2023 08.15-09.45 Uhr Fasnachstferien
Montag 06.03.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 13.03.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 20.03.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 27.03.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 03.04.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 10.04.2023 08.15-09.45 Uhr Ostern
Montag 17.04.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 24.04.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 01.05.2023 08.15-09.45 Uhr Tag der Arbeit
Montag 08.05.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 15.05.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 22.05.2023 08.15-09.45 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 29.05.2023 08.15-09.45 Uhr Pfingstmontag
Module Modul: Forschungspraxis und Vertiefung (Master Studiengang Sprache und Kommunikation)
Modul: Griechische Sprache / Stilistik und Sprachwissenschaft (Master Studienfach Gräzistik)
Modul: Historische Sprachwissenschaft und Dialektologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Historische Sprachwissenschaft und Dialektologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Sprache als System (Master Studiengang Sprache und Kommunikation)
Modul: Vertiefung in Altertumswissenschaften (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Altertumswissenschaften (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Es wird eine aktive Teilnahme erwartet sowie ein ausführliches Referat, inkl. schriftlicher Ausarbeitung.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft

Zurück