Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

67626-01 - Proseminar: Demokratien in der Krise. Ostmitteleuropa in der Zwischenkriegszeit 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2023
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Kai Johann Willms (kai.willms@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Ende des Ersten Weltkriegs veränderte die politische Landkarte Europas grundlegend. Auf Territorien jener Imperien, die den Krieg verloren hatten, entstanden neue Staaten, die sich auf die Idee eines Selbstbestimmungsrechts auch kleinerer Nationen beriefen und ihre politischen Systeme überwiegend nach westlichem Vorbild demokratisch gestalteten.
Im Verlauf der Zwischenkriegszeit standen diese Staaten im Inneren vor erheblichen Herausforderungen und waren von aussen einer Reihe politischer und wirtschaftlicher Schocks ausgesetzt. Die nationalen Gemeinschaften mussten konsolidiert, die politischen Systeme stabilisiert werden; ethnische Konflikte waren zu bewältigen und die Voraussetzungen für industrielles Wachstum zu schaffen. Die Weltwirtschaftskrise ab 1929 machte viele Teilerfolge zunichte und führte zu neuen sozialen Unwuchten. Schon bald darauf galt es, Antworten auf die doppelte geopolitische Bedrohung durch das nationalsozialistische Deutschland und die Sowjetunion zu finden. Unter diesen Bedingungen etablierten sich in den meisten Staaten Ostmitteleuropas früher oder später autoritäre Regime, die allerdings unterschiedliche Ausprägungen annahmen. Im Proseminar werden wir erörtern, wie die Zeitgenoss:innen die «Krisen» ihrer Zeit wahrnahmen und wann die Fähigkeit der Demokratie, «Krisen» zu bewältigen, an ihre Grenzen stösst.
Literatur Steffen Kailitz (Hg.): Nach dem «Großen Krieg». Vom Triumph zum Desaster der Demokratie 1918/19 bis 1939, Göttingen 2017.

Hans Lemberg (Hg.): Ostmitteleuropa zwischen den beiden Weltkriegen (1918–1939). Stärke und Schwäche der neuen Staaten, nationale Minderheiten, Marburg 1997.

Gunther Mai: Europa 1918–1939. Mentalitäten, Lebensweisen, Politik zwischen den Weltkriegen, Stuttgart 2001.

Erwin Oberländer (Hg.): Autoritäre Regime in Ostmittel- und Südosteuropa 1919–1944, 2. Auflage, Paderborn 2017.

Joseph Rothschild: East Central Europe between the World Wars, 7. Auflage, Seattle, WA 1992.

 

Teilnahmebedingungen Für Studierende des BSF Geschichte im Grundstudium mit abgeschlossenem Einführungskurs Geschichte. Teilnahme an der ersten Sitzung ist obligatorisch. Die Teilnehmendenzahl ist auf 25 beschränkt. Bei Überbelegung werden Studierende des BSF Geschichte, die noch kein Proseminar in dem Modul absolviert haben, bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.02.2023 – 29.05.2023
Zeit Montag, 14.15-16.00 Departement Geschichte, Seminarraum 4
Datum Zeit Raum
Montag 20.02.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 27.02.2023 14.15-16.00 Uhr Fasnachstferien
Montag 06.03.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 13.03.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 20.03.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 27.03.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 03.04.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 10.04.2023 14.15-16.00 Uhr Ostern
Montag 17.04.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 24.04.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 01.05.2023 14.15-16.00 Uhr Tag der Arbeit
Montag 08.05.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 15.05.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 22.05.2023 14.15-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 4
Montag 29.05.2023 14.15-16.00 Uhr Pfingstmontag
Module Modul: Basis Geschichte: Ostmitteleuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Basis Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück