Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

39626-01 - Vorlesung: Lessing und das 18. Jahrhundert 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2023
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Ralf Simon (ralf.simon@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Lessing kann in den fünfziger und sechziger Jahren des 18. Jahrhunderts als der wichtigste Schriftsteller der deutschen Sprache bezeichnet werden, oft wurde seine Rolle mit derjenigen verglichen, die Diderot in Frankreich innegehabt hat. Zentrale Debatten wurden durch Lessing angestoßen oder neu ausgerichtet, seine forciert betriebene Literaturpolitik ist ein wesentlicher Faktor für den Umbau des Literatursystems, wie er im 18. Jahrhundert von der Vormoderne hin zu einem modernen Literaturmarkt stattfindet. Lessing revolutionierte die Literaturkritik, er nahm wichtige Positionen im Bereich der allgemeinen Poetik ein, zugleich trat er auch als Autor fiktionaler Texte auf, bekannt sind vor allem seine Dramen (bes.: „Minna von Barnhelm“, „Emilia Galotti“, „Nathan der Weise“). Darüber hinaus spielte er aber auch eine wichtige Rolle in der Geschichte der protestantischen Theologie, vor allem im sogenannten ‚Fragmentenstreit‘ mit dem Hamburger Pastor Goeze. Man kann seine Variante des aufgeklärten Christentums wohl als die fortgeschrittenste Theologie bezeichnen, die vor Hegels und Nietzsches Auskunft, dass Gott tot sei, zu formulieren war. – Die Vorlesung behandelt den kompletten Lessing in allen seinen intellektuellen und politischen Dimensionen, vor allem aber im ständigen Bezug auf die Systemumgebung des 18. Jahrhunderts. Es wird also von Gottsched zu reden sein, von der alten Debatte um die Konkurrenz der beiden Künste Malerei und Dichtung (s. „Laokoon“), von der komplexen Gemengelage der protestantischen Theologie zwischen Neologie und lutheranischer Orthodoxie, vom bürgerlichen Trauerspiel und der Komödie, von der Empfindsamkeit – und von vielen anderen Kontexten. Lessing als intellektuelle Person des 18. Jahrhunderts soll dazu dienen, auch eine Einführung in das Jahrhundert der Aufklärung zu geben.
Lernziele Kenntnis Lessings. Einführungswissen zur Literatur der Aufklärung.
Literatur • Hugh Barr Nisbeth: Lessing. Eine Biographie, München 2008 [umfangreiche Gesamtdarstellung (fast 1000 Seiten), stellt nahezu alle Texte Lessings dar]
• Lessing-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Hrsg. v. Monika Fick, Stuttgart 4.Aufl. 2016 [aktuelle Gesamtdarstellung, umfassende Forschungsberichte, Bibliographie]
• Fast alle Kanontexte Lessings liegen als Einzelausgaben beim Reclam-Verlag vor, die Ausgabe des „Laokoon“ bietet z.B. eine sehr gut durchkommentierte Studienausgabe. Leider ist im Moment keine erschwingliche Studienausgabe im Buchhandel zu bekommen.
Hinweis: Die umfangreiche und aktuelle Studienausgabe des Deutschen Klassiker Verlags kann über den Zugang via UB Basel auf der Chadwyck-Homepage eingesehen und auch heruntergeladen werden. Auf der Lessing-Seite von Wikisource finden sich Links zum Download der Bände der alten Historisch-Kritischen Gesamtausgabe (Lachmann/ Muncker).

 

Teilnahmebedingungen Gemäss Studienordnung.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Via MOnA oder als GasthörerIn durch Mailanfrage
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.02.2023 – 30.05.2023
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 Kollegienhaus, Hörsaal 001
Datum Zeit Raum
Dienstag 21.02.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 28.02.2023 10.15-12.00 Uhr Fasnachstferien
Dienstag 07.03.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 14.03.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 21.03.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 28.03.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 04.04.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 11.04.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 18.04.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 25.04.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 02.05.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 09.05.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 16.05.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 23.05.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 30.05.2023 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt vor 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Grundwissen Master (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Grundstudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik (Studienbeginn vor 01.08.2022))
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik (Studienbeginn vor 01.08.2022))
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Anwesenheit und Übernahme eines zweiseitigen Protokolls einer VL-Sitzung.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück